Aktuelle Themen

Termine

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 1.718
  • Neueste: Margie
Statistik
  • Beiträge insgesamt: 27.838
  • Themen insgesamt: 4.838
  • Heute online: 21
  • Online gesamt: 72
  • (22. Dezember 2023, 12:53:10)
Benutzer online
Nutzer: 0
Gäste: 19
Gesamt: 19

CleverTanken

PLZ/Ort

Sorte

Harry´s Weichblitz Aufbau und ne Menge technische Fragen

Begonnen von Harry Vorjee, 23. Mai 2021, 20:09:44

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

ballroomblitz

Servus Stephan,

tiptop, schaut genial aus, kannst mal sowas von stolz drauf sein...

Gruss Andi

holidayblitz

Hallo, sieht sehr schick aus. Der wird bestimmt viel Freude machen.
Weiter so.
Gruss Wilhelm

SonnyElmquist

Hallo Stephan,

sieht super aus. Finde die Arbeit die du machst echt klasse  :)

Viele Grüße, Nils


OpelLF8

Richtig schön ;D

Das Zweifarbige sieht echt top aus.

Weiter so das ist ein echtes Schmuckstück.

Gruß Robin

Harry Vorjee

Vielen lieben Dank für all eure Beiträge.

:thank_you:

Gruß

Stephan

Harry Vorjee

Heute habe ich mich getraut.

Manch einer erinnert sich vielleicht noch, den Motor vom Blitz war ja das einzige, was der Vorbesitzer überarbeitet hatte. Laufen tut er soweit ja auch ganz gut, aber beim ersten Ölwechsel nach ca 2 Stunden Laufzeit habe ich auch die Ölwanne noch einmal abgenommen, weil die Dichtung etwas undicht war.
Dabei fand ich eine  krümelige Masse in der Ölwanne, die nicht metallisch war. Das konnte eigentlich nur noch restliche Ölkohle sein, die sich noch ausgespült hatte, oder aber, das Nockenwellenrad ist arg verschlissen und löst sich auf.  ???

Mit ganz viel Bauchschmerzen habe ich dann heute angefangen den Deckel der Steuerräder zu demontieren.

Zum Glück habe ich einen Feuerwehrkühler verbaut, weswegen ich tatsächlich nur die Lichtmaschine demontieren brauchte, für alles andere reichte der vorhandene Platz und der Ausschnitt im Kühler.

Ja und dann war es soweit, der Deckel wurde abgenommen und die Zahnräder kamen zum Vorschein.



Ich habe mit dem schlimmsten gerechnet und sah mich schon die gesamte Front des Fahrzeugs zu demontieren, um die Nockenwelle auszubauen.

Aber, die Zähne sehen wirklich sehr gut aus.



Man was war ich erleichtert und was habe ich mich gefreut.
Etwas komisch sah das aber doch aus, dachte ich mir und habe mit dem Schraubendreher mal am Nockenwellenrad etwas gegen gehauen und geschabt.

Nein, das kann doch nicht,...  schnell mal zur Pinnwand in der Werkstatt gegriffen und... DOCH



Also das weiße Ding da an dem Nockenwellenrad ist ein Magnet, und der hält da nicht dran, weil ich ihn mit Kleber angebabbt habe.  ;D ;D ;D

Da ist doch tatsächlich eines der seltenen Stahlräder verbaut.

Ich denke das erklärt auch die leichten Nebengeräusche, die ich mir beim Motorlauf eingebildet habe. Ich habe mal gelesen, das die Stahlräder etwas rauer laufen und auch etwas zu hören sind.

Für mich jedenfalls war das eine riesige freudige Überraschung.

Dann werden die Ablagerungen in der Ölwanne wohl wirklich noch alte Ölkohle sein, die beim wiederaufbau des Motors nicht aus jeder Ecke und rille und Bohrung zu entfernen waren.

Da werde ich dann noch ein paar Ölspülungen in nächster Zeit machen.

Gruß

Stephan

Dreigang

Moin Stephan,
das wusste ich gar nicht das es die Stirnräder auch in Stahl/Stahl gab! Ist das irgendwie Baujahrsabhängig oder Einsatzabhängig?
Weiterhin gutes Gelingen und viel Spaß bei Deinem Projekt!
Gruß Lars
Alte Autos und RockˋnˋRoll, wir kommen immer zu spät! (Hannes Bauer)

Harry Vorjee

Ich habe da bis jetzt auch erst einmal was von gelesen, dass es so etwas gibt.
Und hieß es auch, dass die Stahlräder wohl manchmal bei Feuerwehren verbaut wurden.

Warum mein Blitz das nun hat, weiß ich nicht.

Der Motor ist laut Motornummer und originalen Norwegischen Typenschild auf jeden Fall noch der originale.

Vielleicht liegt es auch an der Norwegischen Produktion, denn meine Kipphebelwelle ist ja auch die seltenere  andere Variante als die, die meistens verbaut wurde.

Gruß

Stephan

Harry Vorjee

Achso, hat jemand das korrekte Drehmoment zum festziehen der Kurbelwellenschraube zum festschrauben der Riemenscheibe ?

vielen Dank

Gruß

Stephan

Dreigang

Moin Stephan,
ich habe mal in mein WHB vom A-Rekord geschaut, dort ist die Riemenbefestigungschraube an Kurbelwelle mit 5,0 mkg, was 49 Nm entspricht, angegeben....
Finde ich jetzt für die große Schraube doch sehr gering...

Gruß Lars
Alte Autos und RockˋnˋRoll, wir kommen immer zu spät! (Hannes Bauer)

Harry Vorjee

Moin Lars, ja die Info habe ich an anderer Stelle auch schon bekommen  :cool2:
Kommt mir auch etwas wenig vor. Meine Schraube war jedenfalls um ein vielfaches fester.
Ich habe sie jetzt mit ca 80 Nm wieder Angezogen. Ich kann damit gut schlafen und kaputt macht man damit auch nichts.

Gruß

Stephan

Altopelandi

Bin mal gespannt ob ich den Blitz dieses Jahr life auf einem Treffen sehe. Wäre super
Gruß Andi

Harry Vorjee

Na ja, für diesen Sommer bin ich froh, wenn ich den Blitz mit Zulassung auf die Straße bekomme und sich bei den ersten längeren Fahrten keine Vollkatastrophen ereignen. :P

Heut war endlich mal wieder "offenes Schrauben " angesagt.



Seit ewigen Zeiten konnte man mal wieder die Werkstatt beim Schrauben offen stehen lassen.

Mit ein paar Kleinigkeiten ging es weiter. Die Scheibenwischer habe ich final montiert. Das sind ja noch die, die per Welle vom Motor angetrieben werden, ich freue mich wie doll über solch tolle mechanischen Dinge.



Und dann habe ich den Tank mit den Benzinleitungen fertig montiert, und somit konnten die ersten Liter des flüssigen Goldes in den Tank fließen.



Natürlich mußte ich schauen, ob das auch wirklich funktioniert und dicht ist.  8)

https://www.youtube.com/watch?v=UcC2TCfYf2Q

Der Anlasser spackt noch etwas, einen anderen habe ich schon auf der Werkbank liegen.

Gruß

​Harry Vorjee

Dreigang

 :good:
Ich freue mich schon auf das erste ,,Fahrvideo"! :D

Gruß Lars
Alte Autos und RockˋnˋRoll, wir kommen immer zu spät! (Hannes Bauer)