Hauptmenü

Aktuelle Themen

Termine

Mitglieder
Statistik
  • Beiträge insgesamt: 28.263
  • Themen insgesamt: 4.886
  • Heute online: 70
  • Online gesamt: 507
  • (28. April 2024, 05:36:39)
Benutzer online
Nutzer: 0
Gäste: 61
Gesamt: 61

CleverTanken

PLZ/Ort

Sorte

2x Mercedes Schnauzer

Begonnen von andertheke, 18. April 2024, 14:33:13

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

andertheke

Ich kannte mal einen, der hatte ne alte Feuerwehr erworben. Das war ein Mercedes-Langschnauzer mit Tank-Aufbau. Diesen wollte er nun unbedingt als Wohnmobil ausbauen. Er Erschuf (nach Entfernen des Tank-Aufbaus) mithilfe diverser Vierkantrohre und viel Schutzgas einen Aufbau hinten, der dann auch wie ein Alkoven vorn über die Doppelkabine ragte. Das Ganze wurde mit Holz beplankt und mit Jugendstil-Fenstern aus einem alten Gebäude verfeinert. Endlich ging's zum TÜV. ,,Ja das geht ja gar nicht, ein Holzaufbau, leicht entflammbar", meinte der Prüfer, was zu einem Termin beim nächsten TÜV führte. ,,Holzaufbau, schwer entflammbar" meinte dieser und widmete sich der Bremsanlage. ,,Die Hinterradbremse bremst zu gut" meinte er daraufhin ,,da müssen Sie einen Bremskraftminderer einbauen", strich im Prüfbericht die Rubrik ,,Bremse Wirkung" ohne weitere Kommentare an und schickte den Delinquenten wieder nachhause. Unser Freund wartete nun, bis der TÜV-Prüfer seinen freien Tag hatte und fuhr wieder vor. ,,Ei die Bremse wirkt ja super" bemerkte daraufhin der Kollege und so konnte der Wagen endlich auf den Verkehr losgelassen werden.

 

 

Inzwischen war es Winter geworden und unser Freund besuchte einen Kumpel im Taunus. Am Morgen lag viel Schnee und Er musste sich mit seinem Wohnmobil aus einer Parklücke rangieren. Als er dann losfuhr, zog der Langschnauzer-Mercedes ganz schlecht. Irgendwie kam er gar nicht so recht in die Gänge. Plötzlich gab es einen Ruck und der LKW fuhr wieder Einwandfrei. Gleichzeitig sah unser Freund im Rückspiegel, wie aus dem Nichts ein Opel-Kadett erschien und sich quer auf die Straße stellte. Wie sich später herausstellte, hatte er beim Ausparken den hinter ihm parkenden Opel-Kadett mit dem Kugelkopf der Anhängerkupplung unter dessen Stoßstange eingehakt und ein gutes Stück mitgezogen. Vor Aufregung hat er nun gewendet und dabei einen entgegenkommenden Ford übersehen, der ihm prompt in die Seite fuhr. Mist! Also Polizei angerufen, die dann den Unfall Klären sollte. Originalton des Polizisten:" Also Sie sind der Fahrer des Fords und Sie sind der Fahrer des LKWs. Und wo ist der Fahrer des Opels?" ... :police: