Hauptmenü

Aktuelle Themen

Termine

Mitglieder
Statistik
  • Beiträge insgesamt: 28.257
  • Themen insgesamt: 4.885
  • Heute online: 53
  • Online gesamt: 507
  • (28. April 2024, 05:36:39)
Benutzer online
Nutzer: 0
Gäste: 39
Gesamt: 39

CleverTanken

PLZ/Ort

Sorte

Standgas - LPG - Benzin

Begonnen von ballroomblitz, 28. Juni 2023, 09:39:09

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

ballroomblitz

Hallo in die Runde,

gestern während der Fahrt ging das LPG alle... dann umgestellt auf Benzin... Motor lief,  aber starker Benzingeruch... rechts ran und festgestellt, daß der Zuleitungsschlauch am Vergaser  sehr locker war ... Klemme angezogen ...alles dicht !
Soweit so gut. Aber.... auf Benzin startert er ganz normal und dann fällt das Standgas ab und er geht aus ... heißt ich bin bis zur nächsten LPG Tanke  an jeder Ampel mit Handbremse angehalten und mit dem Gaspedal das Gas gehalten. Während der Fahrt läuft er rund sowohl auf LPG wie auf Benzin. Standgas perfekt bei LPG keine Zündaussetzer oder ähnliches.... Ich habe den Blitz seit Frühjahr 2022 eigentlich nicht mehr wirklich lange auf Benzin gefahren, sondern nur zum Starten, wenn es kalt war und dann die ersten Minuten mit Joke gefahren und umgestellt. Da er auf LPG super fährt und auch das Standgas und Anlaßverhalten super ist wollt ich jetzt nicht einfach Vergasereinstellungen verstellen... auffällig ist vielleicht noch mein höherer Verbrauch ... waren es sonst so 18-20l LPG sinds jetzt gerne auch mal 23l ... habe mich mit dem Vergaser so noch nicht beschäftigt, da der Blitz die letzten 2 Jahre top läuft ( 10.000 km ) . Im WHB , das ich von Jan gekauft hab, ist der Vergaser vom 1,7l Motor drin... ist der genauso aufgebaut wie meiner beim 2,5l (B-Blitz 1965) ? Leerlaufdüse verklebt mit altem Sprit ? Vielleicht hat ja jemand ne einfache Erklärung bzw. um nicht gleich den ganzen Vergaser auszubauen, reinigen , einzustellen, ne taktisch gute Vorgehensweise womit man anfängt ...

Gruß Andi

P.S. und weil Bilder ja immer nett sind hier noch 2 vom Picknick am Abend hier bei uns ums Eck mit Freunden
Gruß Andi

Dreigang

Moin Andi,
ich hab keinen Plan wie das Zusammenspiel Gas/Benzin funktioniert.....
Wie wird die Benzinzufuhr abgeriegelt wenn er auf Gas läuft? Sprich wenn der Motor auf Gas sogar anspringt dann hat der Vergaser schon lange kein Benzin mehr gesehen?
Denke der Vergaser ist ja auch kein Hexenwerk, mal aufmachen und reinigen könnte schon helfen?!

Gruß Lars
Alte Autos und RockˋnˋRoll, wir kommen immer zu spät! (Hannes Bauer)

ballroomblitz

Hallo Lars ,

war das Wochende noch unterwegs ( auf LPG ) und komm die Woche hoffentlich mal dazu den Vergaser auszubauen / reinigen.

Gruß Andi
Gruß Andi

nordblitz

Hallo
Hatte dieses WE andere techn Probleme, davon später mal, deshalb erst jetzt.

Stehe z,Zt ander Grenze B / Fr in Givet, habe letzte Woche erst wieder für 45 Cent getankt.
Fahre  fast nur auf LPG, und das seit 1985.
Jetzt zu Deinem Problem :
Einen Gastank darf man nicht leer fahren, das schmeckt dem Verdampfer nicht,
Ich habe immer meine Motoren erst auf Benzin eingefahren und eingestellt.
VERGASER UND Z0NDUNG
Die Kontaktlos3 Zündung ist dabei grosse Hilfe weil der Zündzeitpunkt lange Konstant ist,
Danach habe ich erst den Verdampfer eingestellt. Heute kann ich immer problemlos den Kraftstoff wechseln, was ich auch - nicht täglich - tue. Ich fahre immer ca 10 km mit Kraftstoff, meine Ledermanschette dankt es mir.
Ich hoffe ich habe Dir Denkanstöße gegeben
Bon nuit
Rainer

ballroomblitz

Hallo Rainer,
danke für die Antwort. Der Blitz lief bis vor kurzem auch super sowohl auf Gas und Benzin. Gastank vermeide ich auch leer zu fahren aber da ich keine Tankanzeige dafür hab passiert es es mir dann natürlich doch ab und zu. Hoffe ich komm die nächsten Tage zum schrauben
Gruß Andi
Gruß Andi

ballroomblitz

kurzes Update zu meinem Problem im Juli...
Da ich August und September in Kolumbien war, kam ich nicht dazu den Vergaser auszubauen und zu reinigen... zurück zu Hause war der TÜV fällig... für mich das erste mal mit dem Blitz und deshalb mit etwas Magenschmerzen einfach vorgefahren... jungen Prüfer erwischt der sichtlich überfordert war... Bremswirkung Vorderachse war ungleich und sein "GAS/LPG Schnüffelmessgerät" hat unterm Auto und im Motorraum deutlich angeschlagen :( bei laufendem Motor...
Hab mit der GAS Einbauwerkstatt telefoniert und die sagten mir , dass der Dichtigkeitstest bei Venturianlagen und ohne Katalysator mit Gasleckssuchpray bei laufendem und mit dem Gerät bei ausgeschaltetem Motor gemacht wird.
Wie ist das bei euch ?
Wollte aber den Prüfer nicht verärgern, weil da muss ich in 2 Jahren ja wieder hin. Und er hat weder wegen den alten Reifen, dem extrem schlechten Lack, Ausbau und H-Kennzeichen etc rumgemeckert.
Deshalb bin ich gestern kurzentschlossen mit nachgestellter Bremse nach Osnabrück zur Gaswerkstatt und hab seit Mittag meine neue Plakette drauf! Wie dick sind eigentlich neue Bremsbeläge beim B-Blitz, meine haben noch 7 mm und sahen sehr "neu" aus ?
Der 2. nette Effekt, nach ca 200 km auf Benzin fahren war, dass sich wohl der Vergaser mit dem Spritdurchlauf selbst gereinigt hat  :gröhl: naja so deut ich das mal .... auf alle Fälle läuft er wie ein Glöckchen und hält wieder das Standgas auch auf Benzin :D . Bin Gestern und Heute 1.000 km gefahren und sitz jetzt in Holland am Strand und feiere die bestandene TÜV Prüfung.

lg der Andi aus Ingolstadt




 
Gruß Andi

holidayblitz

#6
Hallo Andi
Die Probleme mit der GWP (Gasanlagen Wiederholungs Prüfung) oder so ähnlich, kenne ich nur zu gut. Auch bei meiner Sequentiellen wird meist bei laufendem Motor geprüft. Laut meinem Gasfachmann hier in der Nähe wäre der Motorlauf aber nur zum testen der Rails und Schläuche zun den Düsen nötig. Der Tank mit Multiventil, das Rohr oder der Schlauch zum Absperrventil am Verdampfer stehen nach Gasbetrieb sowieso noch unter Druck. Bei mir endete das Auspuffrohr auch bis letzes Jahr mitten unterm Auto vor der Hinterachse. So sammelte sich im Stand das warme Abgas unter dem Blitz und das Schnüffelgerät schlug regelmässig Alarm.
aus diesem Grund ist das Gasrohr zum Verdampfer in den 15 Jahren schon 2mal erneuert worden und jetzt ein Hochdruckschlauch mit Verschraubungen.
Leider kommen die meisten Prüfer zu selten an Autogasanlagen und sind bei besonderen Fahrzeug/Anlagenkombinationen schnell mit dem Latein am Ende. Für die Werkstatt des Gasprofis ist der Blitz leider zu gross und auf den Asphalt will er sich in seinem Alter auch nicht mehr legen, so bleibt nur die jährliche Prozedur beim Tüv, wen man da erwischt ist Glücksache, ebenso wie die Begleitumstände: Windverhältnisse, Tor auf oder zu, und Gründlichkeit und Zeitdruck.
Bis jetzt gab es aber immer spätestens beim Nachprüfen ein Plakette und der Blitz hält mit tapfer seit 1998 die treue. Der 2,4er CIH läuft seit ca. 2007 ohne Probleme auf LPG.
Gruss Wilhelm