collapse collapse

*
Täglich neues unnützes Wissen

* Benutzer

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

* Wer ist online

  • Punkt Gäste: 15
  • Punkt Bots: 0
  • Punkt Versteckte: 0
  • Punkt Benutzer: 0

Es sind keine Mitglieder online.

* Neustes Mitglied

* Forum-Team

Jan admin Jan
Forum-Team
holidayblitz admin holidayblitz
Forum-Team

* Clever tanken

PLZ/Ort
Sorte

Autor Thema: Infos zu Umrüstung auf Felgen 5,25 x 17,5  (Gelesen 496 mal)

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Opel-son

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 14
  • Geschlecht: Männlich
Infos zu Umrüstung auf Felgen 5,25 x 17,5
« am: 02. Februar 2021, 17:16:39 »
Hallo zusammen,

nachdem ich es einige Jahre vor mir hergeschoben hatte, bin ich nun endlich mal das Thema Felgenumrüstung bei meinem B-Blitz auf 5,25 x 17,5 angegangen....

Zunächst habe ich mal nächtelang alles dazu hier im Forum durchgelesen - und dann einige von Euch mal angeschrieben (vielen Dank nochmals jeweils an: Hans, Mr.Chicken, Max und Blitz-Jogi!!).

Damit der nächste, der sich neu mit dem Thema beschäftigt, nicht wieder bei null anfangen muss, dachte ich, es wäre ja sinnvoll, mal alle Infos zu diesem Thema zusammenzufassen - dieses möchte ich im Folgenden gerne tun (alle Angaben aber trotzdem ohne Gewähr u. nicht abschließend!) - gerne mit der Bitte um Durchsicht / Korrektur / Bemerkungen oder ähnliches!!!!

Viele Grüße, Jörg

Angaben / Infos zum Wechsel der Felgen / Reifen beim B-Blitz:

1. Merkmale der 5,25 x 17,5 Felgen:

Die entsprechenden Merkmale der Felgen, die auf den B-Blitz passen, habe ich mal in der Anlage 1 alle aufgeführt. Die Angaben habe ich vom Felgenhersteller Südrad / Maxion Wheels aus dem Katalog 2018, Seite 24. Den entsprechenden Auszug aus dem Pdf habe ich als Anlage Südrad ebenfalls beigefügt.

2. Unterschied Originalbereifung versus Neubereifung in 205/75 R 17,5:

2.1: Originalbereifung 6.50 / 17:

Reifenbreite: 194 mm
Außendurchmesser: 793 mm
Abrollumfang: 2367 mm
(Quelle: Michelin, technisches Datenblatt Bereifung: Double Rivet, Dimension 6.50/7.00 x 17)

2.2: NEUbereifung 205/75 R 17,5:

Reifenbreite: 204 mm
Außendurchmesser: 753 mm
Abrollumfang: 2297 mm
(Quelle: Goodyear / Dunlopp - Technisches Handbuch LKW- / Busreifen)

2.3: Unterschiede:

Somit unterscheidet sich die Neubereifung 205er gegenüber der Originalbereifung wie folgt:
A. 40 mm KLEINER Außendurchmesser (793 mm zu 753 mm)
B. 10 mm BREITER (204 mm zu 194 mm)
C. 70 mm WENIGER Abrollumfang (2367 mm zu 2297 mm)

3. Bezug der Felgen 5,25 x 17,5 in NEU:

Ich habe diverse Riefen- / Felgenhändler angeschrieben, auch einige, die sich auf LKW spezialisiert haben - es haben mir ALLE mitgeteilt, dass diese Felgen in dieser Ausgestaltung NICHT MEHR LIEFERBAR sind. Und jetzt kommts: Ich habe auch mal bei Mercedes Benz angefragt: Auch Mercedes kann diese Felge nicht mehr liefern (mir liegt eine entsprechende Mail von Mercedes Münster vor).

4. Dinge, die beim Umrüsten zu beachten sind:

4.1: Vorne: Einbau einer Lenkbegrenzung - sonst schleift der Reifen an den Blattfedern.
4.2: Die Originalradbolzen von hinten kann man für vorne verwenden - für hinten benötigt man spezielle verlängerte 18 mm Radbolzen.
4.3: Die originalen Federwegsbegrenzer / Anschlagpuffer sind zu groß und müssen gegen kleinere ersetzt werden.

Offline Opel-son

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 14
  • Geschlecht: Männlich
Re: Infos zu Umrüstung auf Felgen 5,25 x 17,5
« Antwort #1 am: 02. Februar 2021, 17:18:17 »
Jetzt auch mit der Anlage 1.

Offline Partymarv

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 55
  • Geschlecht: Männlich
Re: Infos zu Umrüstung auf Felgen 5,25 x 17,5
« Antwort #2 am: 03. Februar 2021, 22:27:00 »
Sehr gut geschrieben!
Vielen Dank ;)

Offline Opel-son

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 14
  • Geschlecht: Männlich
Re: Infos zu Umrüstung auf Felgen 5,25 x 17,5
« Antwort #3 am: 22. Februar 2021, 15:50:34 »
Hey,

hier noch eine Ergänzung zu der Position 4 aus meinem Schrieb vom 02.02.21:

Im Anhang eine Auflistung der Mercedes Benz Artikelnummern der Muttern, Federringe und Kugelringe, die man bei der Montage der neuen Felgen auf der Hinterachse benötigt.

Offline 1,75t-330D

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 79
  • Geschlecht: Männlich
Re: Infos zu Umrüstung auf Felgen 5,25 x 17,5
« Antwort #4 am: 22. Februar 2021, 20:47:12 »
Hallo Jörg.
Erstmal vielen Dank für diese Fleißarbeit, ich finde es gut, daß sich mal jemand im Forum diesen Akt mal gemacht hat.
Ich habe zwar keinen Blitz B, sondern nur einen Blitz A und einen 1,75t und was mich nun wundert ist, daß nur diese Reifengröße 205/75 R 17,5 angesprochen wird.
Zugrundelegend stelle ich die beiden alten originalen Reifengrößen 7.00 R 17 und 6.00 R 18 ob nun mit oder ohne "R" zur Diskussion. Wer noch einen alte Pneus dieser Größe hat und die dann nebeneinander stellt, wird feststellen, daß die vom Abrollumfang, und darum gehts außer der Tragfähigkeit, nahezu gleich sind. Die 6.00 18 von Excelsior aus den 90gern waren die größten. Als ich zuerst den Blitz A umgerüstet habe, habe ich auf die Reifengröße 8,5 x 17,5 zurückgegriffen, denn die waren auf den Felgen für damals 350 DM drauf. Ernüchterung war schnell gegeben, die haben bei schnellen Kurvenfahrten an einem Verstärkungsprofil im hinteren Radlauf geschliffen. Die Lenkbegrenzung war ein Blech an der Stoßdämpferhalterung  befestigt, das dann um den Anschlag der Vorderachse geformt wurde. Die Anschläge der Hinterachsfeder wurden entfernt und gegen eine Einzelanfertigung getauscht, die unter den Rahmen geschraubt wurde. Trotzdem sagte der Herr der Stempel....:
Is nich!!
Also wurden ein Satz Neue!!! Felgen mit 8 x17,5er Reifen erworden und gut wars.
Nix geschliffen, weder hinten noch vorn, Stempel drauf und fertig. Obwohl das ganze mehr oder weniger in dem Gimmick "Dieselmotor " unterging.
Da nun die Räder mit den 8,5 x 17,5 da waren, und die 6.00 18 vom Kipper ablegereif waren, wurden die 6e auf den Kipper geschraubt, damit sie durch die ganze Welt kommen. Kipper haben hinten keine Kotflügel, Die Reifen schlossen 1cm hinter der Pritsche ab.... :)vorne war es auch kein Problem, weil die Kotflügel voluminöser sind und das Fahrwerk bei der Gelegenheit komplett überarbeitet wurde, also Federn mit einer höheren Spreizung, vorne ein Totalumbau. Lenkeinschlag wie s.o. Manche legen die Kisten tiefer, ich hab sie um 15 cm hochgehoben.
Radmuttern und Bolzen: Ich hab alles so gelassen wies ist, denn die Konusscheiben von DB für den inneren Zwilling passen nicht über die hinteren Radbolzen und vorne auch nicht, die stehen an der Grenzfläche Bremstrommel und Anlage Rad über.
Wir reden hier über die 18mm Bolzen und nicht über die 14er vom Blitz B.
Man kann dies aber Umrüsten!!! Also von den lumpigen 14mm Bolzen auf die 18mm Bolzen!!

Nehme ich nun die Radmutter von DB, dann wird hinter diese ein konischer Sprengring zwecks Passung gesetzt. Bei den original Radmuttern von Opel sind diese beiden Teile ein Stück. Vorne ist das garkein Akt, wenn man ohne den Mutternschutz von DB fährt. hab ich aber drauf. Weils Spaß macht.
Bindend ist, daß die Anlageflächen der 17,5er felgen NICHT mit kiloweise Farbe verkleistert werden, sondern an der Anlage Felge/Bremstrommel und Bremstrommel/Bremstrommel nahezu blank sind oder gaaaaanz hauchdünn mit Zinkspray angelassen werden. Hier zählt jeder mm! Ebenso die Bolzenlöcher.
Da nun die originalen Opel Radmuttern INCL. der Konus ein Stück sind, geht auch das Gewinde durch. Also bohrt man das Gewinde mit einem M18x 1,5er Gewindebohrer nach, wenn verklemmt, das geschieht, wenn man die Räder mi dem Schlagschrauber draufgenagelt, dreht sie an der 6-Kant Seite 2mm max ab und fertig. Dann steht der Bolzen etwa 1mm aus der Radmutter raus und DAS!!! will der TÜV sehen.
weiter: Abrollumfang: nach deinen Angaben Jörg, sind die 205/75 x 17,5 ja noch kleiner als die 7.00 17. Da wird der Dampfer ja noch lahmer..... ich nehms mal so hin.
Die 8 x 17,5 sind größer, die 8,5 x 17,5 sowieso ich hab sie nicht nachgemessen, kann ich aber mal machen.
Experimentel kann ich sagen, daß sich bei den 8ern die Geschwindigkeit bei gegebener Drehzahl um etwa 7-8 km erhöht, bei den 8,5ern um etwa 10-11 km.
Also statt 80 km mach ichs bei der gleichen Drehzahl mit 90. so ungefähr.
Die 8er und die 8,5er bekomme ich noch locker am Markt über die einschägigen Internethändler, aber ich denke, daß ich den einzigen 1,75t verfüge, der diese Reifengröße 8,5 x 17,5 eingetragen hat. Der Prüfer findet das jedesmal "Geil!!!sieht richtig fett aus!!!". Da darf der auchmal ne Viertelstunde durch die Gegend kurven.
Wie gesagt, ich messe die Durchmesser der Räder bzw den Abrollumfang gerne mal nach, aber its a fact: Mit den o.a. Reifen werden die Blitzchen garantiert schneller, schließlich fahr ich das schon seit über 20 Jahren.
Und nun noch was für die Nietenzähler und Messingschräubchenpolierer :gröhl:

205/75 x 17,5: Außendurchmesser: 753 - 765 mm.
                        Breite:  204 - 214 mm
                        Abrollumfang: 2297 mm

8 x 17,5 : Außendurchmesser: 784 - 797 mm
                Breite: 208 -216 mm
                Abrollumfang: 2391 mm

8,5 x 17,5: Außendurchmesser 802 - 817 mm
                  Breite: 215 - 224 mm
                  Abrollumfang: 2446 mm

Quelle: Dunlop ´s Reifenregister

in diesem Sinne, noch mal Danke an Jörg

sante´
Hans






Offline Mr. Chicken

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 317
  • Geschlecht: Männlich
Re: Infos zu Umrüstung auf Felgen 5,25 x 17,5
« Antwort #5 am: 22. Februar 2021, 22:01:55 »
Hallo Hans,
interessante Infos. Da sind mir glatt die polierten Messingschräubchen aus der Hand gefallen.   :gröhl:

Das mit den 18er Radbolzen klingt sehr interessant.
Sind das die vom A-blitz oder woher bekäme ich die?
Aber dann passen bestimmt meine DB Felgen mehr. Hab welche mit kleinen Löchern. Wobei die mit großen Löchern scheinbar leichter zu beschaffen sind.

Zu den 205er Reifen:
Ich meinen die B-Blitz Reifen sind 6,5R17.
Meine alten Michelins haben je nach Typ und Alter einen Durchmesser von 73-78cm.
Da kommen die 205/80/17,5 er schon sehr nah ran.

Den 8R reifen habe ich bei meinen Recherchen kaum Beachtung geschenkt.
Aktuell finde ich nur noch 3 lieferbare 8R Reifen.
Hab ein bisschen Sorgen beim nächsten Reifentausch vorm selben Dilemma zu stehen.


Gruß
Dominik

Offline 1,75t-330D

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 79
  • Geschlecht: Männlich
Re: Infos zu Umrüstung auf Felgen 5,25 x 17,5
« Antwort #6 am: 24. Februar 2021, 18:46:42 »
Guten Abend Dominik.
Das mit dem Dilemma Reifen und ob ich in 10 Jahren noch mal einen Satz 8R17,5 zu kaufen bekomme...das steht in den Sternen. Ich kann ja dann auf diese 205/75 R 17,5 umrüsten, kleiner geht immer. Oder ich rede mal mit meinem Tüvler, ob der mir auf den Bus evtl die 8,5er einträgt, weil da ja schon 8er drin sind und "das halbe Zoll, das ändert ja soooo viel auch nicht". Fragen kostet nichts.

Die Felgen mit den 18mm Löchern sind auch von DB, komplett identisch mit den mit den 14 mm Bolzen. Bis auf die Bolzenlöcher eben.
So, nun die alles entscheidende Frage: Wie kriegt man oder frau das in einen Blitz B?! ;D
da gibts 2! Möglichkeiten ;D
Folgende Grundvorausetzungen sind gegeben:

1. Die Achsschenkel für alle Blitz-Modelle ab 1,5to sind gleich, bis auf den Unterschied, daß im B-Blitz am Achsschenkel unten kein Deckel zum Reinkloppen mehr drin ist, sondern einer mit den M6 Schräubchen zum Reinschräubchen. Ansonsten sind die Dinger konstruktiv und in den Abmessungen GLEICH!!

2. Beim Blitz A ab FG.Nr 24400 sowas ist die komplette Bremsanlage identisch zum Blitz B bis auf naa, wer wirds wissen???? die Radnabe und die Bremstrommel. Wer beim A-Blitz an Beläge und Zylinder will....Zentralmutter aufschrauben und Bremstrommel MIT Radnabe abnehmen. Beim Blitz B zieht man die Bremstrommel mit 2? M10 Schrauben von der Nabe ab und das wars. Das gilt für vorne.
da die Achsschenkel alle in den Abmessungen gleich sind, jaaa, jetzt gehtswiederlos mit "wenn mann aber die  innen 1,75t reinbaut, dann brauchtmannnochrhabarbertrallala und sonstwas." :gröhl:
 darum gehts aber nicht. Die Radlager sind gleich bis auf den Unterschied Kugellager oder Kegelrollenlager und wenn die Achsschenkel in den Wellenabmessungen gleich sind, dann passen die Radnaben vom 1,75t und 1,9t Blitz A auf die vorderachse Blitz B.
Na ist das nicht herrlich??
man nehme o.a.Radnabe, schraube Bremstrommel Blitz A drauf oder diese komplett und...
fertig. :)
Lustiger wirds hinten, da müssen die Steckachsen raus, vorher das Öl ablassen, die beiden Zapfenmuttern rausdrehen un dabei wieder so eine Sicherungszacke am Sicherungsring abbrechen und dann auch Nabe mit abnehmen.

3. der Hinterachskörper für Blitz A ab FG-Nr 24400 und Blitz B sind gleich.
Was lernen wir daraus?? ::) ich kann die Radnaben mit Trommeln von einem Blitz A auf die Achse eines Blitz B schrauben. Somit habe ich die 18er Bolzen und das wars.

Wo man nun die entsprechenden Teile herbekommt, das ist die nächste Frage, denn Blitz A wächst nicht wirklich auf Bäumen. Die Dinger wurden nach Einführung Blitz B gnadenlos verschrottet und verheizt

Und nun die 2te Variante für die geneigte Leserschaft.

Ein Freund von mir hat, eben weil 17,5er mit kleinen Löchelchen so schwer verfügbar, die Bremse von seiner Kiste ( selbstfahrende Arbeitsmaschine mit Teleskopkran, d.h. das Ding transportiert nur einen Kranaufbau auf die Baustelle, 4 Füße runter und loslegen) wie folgt überarbeitet:
Bei MB von einem 808er DB die Radbolzen für vorn und hinten mit allem Zubehör gekauft. 18mm mit Muttern und Federringen usw.
Dann haben wir die vorderen und hinteren Radnaben vom Blitz ausgebaut, die alten Bolzen ausgebaut und die Löcher so überarbeiten lassen, daß die DB-Bolzen in die Blitznaben preß passen. war nicht billig, aber top. Dann die Bohrungen in den Bremstrommeln auf DB-Bemaßung!!! aufgebohrt, damit die genau zu den Bolzen passen.
Draufgeschraubt, Rädchen drauf, zum Tüv gegondelt....was wollte der sagen...Eingetragen fertig.

Jetzt kann sichs jeder raussuche, wie er das Schweinderl gern hätt.

Sante´
Hans

 

 

Offline Mr. Chicken

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 317
  • Geschlecht: Männlich
Re: Infos zu Umrüstung auf Felgen 5,25 x 17,5
« Antwort #7 am: 25. Februar 2021, 19:51:28 »
Super Info Hans!  :)

Ich denke das solche Wissens-Sammlung, wie diese hier, für die Zukunft vielen ein Hilfe sein können.
Zumindest für alle die nicht bis zum nächsten Blitztreffen warten wollen/können um solche Info bei einem Bierchen zu bereden  ::)

Gruß
Dominik

Offline 1,75t-330D

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 79
  • Geschlecht: Männlich
Re: Infos zu Umrüstung auf Felgen 5,25 x 17,5
« Antwort #8 am: 28. Februar 2021, 19:27:22 »
Guten Abend Dominik.
ich hab das eben nochmal durchgeschmökert und da fiel mir folgendes auf:
Wenn in Deinem Fundus sich noch Reifen befinden, egal wie steinalt die sind, am besten mit Felge, dann korrelieren die doch gut mit den 8 x 17,5. :gröhl:
Davon ausgehend, daß das Dunlop-Register von Abmessungen der Neureifen spricht, dann nehm ich so einen Pneu mit 780mm, und der ist , da möcht ich wetten, garantiert nicht neu. Dann stell ich einen gebrauchten 8 x 17,5 daneben, und wenn sich der Abrollumfang sich nicht um 5-10% unterscheidet, dann trägt der TÜV das normalerweise ein, denn die Reifenhersteller halten sich auch nicht immer an die rein numerischen Angaben.
Da gabs enorme Unterschiede zwischen z.B. 185/70 14 für Commodore A usw. deswegen: Bleibt der Unterschied des Durchmessers zwischen den o.a. Angaben, dann ham die beim Tüv auch keine Schmerzen, das einzutragen.
Wieder für die gaaaanz Genauen.: Der Umfang eines kreisförmigen Körpers geht linear mit dem Radius. PI ist eine Konstante, die sich nicht ändert. Es ist also egal, ob Durchmesser oder Abrollumfang als Grundlage gewertet wird, und wenn ein technischer Ingenieur das nicht akzeptiert, dann ....... tjaaa dannnnnnn.....die konstruieren auch Atomkraftwerke :wand: :wand:
 Es geht denen ja darum, daß die Anzeige des Tachos nicht zusehr von der tatsächlichen geschwindigkeit abweicht. das sagen sie aber nicht so genau.
Das Gerede von wegen die Höchstgeschwindigkeit um 10% steigern ist vorgeschoben, den die Höchstgeschwindigkeit, die im Brief steht, die ist ein RICHTWERT.
Es ist keine "zulässige Höchstgeschwindigkeit" wie bei Mofas, Mopeds oder sonstwas für Vehikeln ;D 
Beispiel: Opel Rekord C Caravan mit 2,5lS 6Zylinder CIH, 115 PS. Der Motor war aus einer Automatik, wurde umgebaut auf Schalter und rein in die Kiste. Eingetragene Höchstgeschwindigkeit: 167 km/h. Gemessene Höchstgeschwindigkeit bei Vollgas auf ebener Strecke 183km/h. Mit Bild. Gut, wenn man einen Freund bei der Polizei kennt, der das mal mißt. Der Tacho von dem Wagen zeigte 180 km/h an.
So what.

Ich hab damals jenen völlig fertigen 6.00 x 18 von Excelsior zum Tüv gefahren, einen neuen 8 x 17,5 danebengestellt, der Unterschied von 5!!!cm im Durchmesser zum Excelsior war beindruckend, der Herr der Stempel hat gegrinst, gefragt: "Schleifts???", Antwort: "Nö, aber Sie dürfen es gerne testen" und das hat er dann auch. Fragen?? Keine. Stempel drauf und fertig.

Also ich würds einfach mal ansprechen und drauf anlegen, 2 Räderchen mitnehmen und dem Meister  beim Täßchen Kaffee darlegen, worums geht.

sante´
Hans

 


* Zufällige Bilder aus der Galerie

* Opel Blitz Zeit

* Kalender

April 2021
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 [20] 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30

* Termine

Sorry! Im Augenblick sind keine Kalendereinträge vorhanden.

* Top Poster

holidayblitz holidayblitz
1863 Beiträge
emef emef
1740 Beiträge
Elefant 1 Elefant 1
1299 Beiträge
Feuerwehr60 Feuerwehr60
792 Beiträge
Altopelandi Altopelandi
639 Beiträge
laudi laudi
623 Beiträge
OpelLF8 OpelLF8
591 Beiträge
Alteisenfahrer Alteisenfahrer
453 Beiträge
V8Blitz V8Blitz
427 Beiträge
Jan Jan
351 Beiträge