collapse collapse

*
Täglich neues unnützes Wissen

* Benutzer

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

* Wer ist online

  • Punkt Gäste: 17
  • Punkt Bots: 1
  • Punkt Versteckte: 0
  • Punkt Benutzer: 0

Es sind keine Mitglieder online.

* Neustes Mitglied

* Forum-Team

Jan admin Jan
Forum-Team
holidayblitz admin holidayblitz
Forum-Team

* Clever tanken

PLZ/Ort
Sorte

Autor Thema: Einspritzanlage, Vergaser  (Gelesen 601 mal)

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline 1,75t-330D

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 64
  • Geschlecht: Männlich
Re: Einspritzanlage, Vergaser
« Antwort #15 am: 23. Juni 2020, 21:10:01 »
Wer redet den von einem rachitischen 200er????  :wand:

OM 614 ist der 200D, om 615 ist der 220D, OM 615 ist der 240er und om 617 ist der beste motor auf Graugußbauweise, den DB jemals hergestellt hat. ;D ;D ;D
Die 300D und Artverwandte aus dem 124er sind nicht näher zu bewerten, weil langfristig im Dauerbereich Hochlast indikutabel. ich sach nur "ALUKÖPFE"!! :gröhl:
Den schrott kannste behalten!!! :angel: :angel: :angel:
 Für den Spezialisten, den ich hier vor mir habe, das ist der 300D 5-Zylinder, im /8er als Vorglüher mit 80 PS und im 123er als Schlüsselstarter mit 88 PS. Pappa hat immer gesagt "Ned babble,mache!!" Der 200D mit 72 Ps ist aus dem 124er hochgezüchtet bis zum Anschlag und ein Leierkasten vor dem Herrn, d.h. der bezieht seine leistung aus der drehzahl und nich aus dem Hubraum. Und hubraum ist durch nichts zu ersetzen als.... noch mehr hubraum. :gröhl: :gröhl:
ich fahre diesen Motor, OM 617 300D 5 -Zylinder seit 1995 im Blitz A und seit 1999 im 1,75t. bis jetzt hats gereicht, mit jeglichem Benzinermodell der Blitz- Baureihe mitzuhalten, und vor allem bei den BlitzA und 1,75t-Modellen locker, wil die Abregeldrehzahl bei diesem motor bei 5600 U-Min liegt. Ist zwar laut, aber möglich. Braucht kein Mensch. Der Kipper läuft regelmäßig als Baustellenlogistik, für Holz und Kohlentransporte und für Bauschutt o.ä. Reinsetzen, anheizen, losgehts. Ein 70 l Tank reicht für vorneweg 500km, und dann kann man sichs überlegen zu Tanken. Abschmieren, Ölwechsel mit Filterwechsel, auch fürn Sprit, nur ARAL-Superdiesel weil ohne Bio-Anteil und keine Pilze im Tank!!! :gröhl:
fazit: Abzug, Dampf obenraus und eine gescheite Endgeschwindigkei bei sssseeeeehhhhr moderatem Verbrauch:
Ich bin für Diesel....
sante´
P.S. Der läuft auch mit Pflanzenöl.... :gröhl: :gröhl: :gröhl: Der Comprex und der w124 NICHT...
lalalllaaaalahhh

Offline Altopelandi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 346
  • Geschlecht: Männlich
Re: Einspritzanlage, Vergaser
« Antwort #16 am: 25. Juni 2020, 10:06:58 »
Dann weiter viel Freude wenn du so überzeugt bist. Der Opel Diesel wird immer schlechter geredet wie er eigentlich ist. Ich bin schon genug gefahren und war immer zufrieden. 
Gruß

Offline 1,75t-330D

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 64
  • Geschlecht: Männlich
Re: Einspritzanlage, Vergaser
« Antwort #17 am: 26. Juni 2020, 22:22:34 »
Ich bin überzeugt.

Wenn ich mal ein Teil für die Motoren oder die Getriebe brauche, dann leg ich die Datenkarte bei Mercedes Benz aufn Tisch und in 24 h sind die Teile da. Europaweit. egal ob Lager, Dichtungen, Kolben, anyway.
Eine Wirbelkammer ab Mot.Nr. kein Thema, ein Getriebedichtungssatz....0 Problem, DÜSENEINSÄTZE; DAFÜR BRAUCH ICH KEIN E-BAY; DB IST BILLIGER UND SCHNELLER:

 Opel kann das nicht, deren meistverkaufte Ersatzteile sind "Hamwanich!"Wer in den 80ger versucht hat, einen Kühlerschlauch für einen Commodore A unten mit Servo zu bekommen, der durfte 2 Wochen warten!!! Da war die Karre 13 Jahre alt!!!!! der Keilriemen für die Servopumpe wurde den im oberen Bereich regelmäßig durch die Maschinenbewegungen durchgeschliffen. Mit den entsprechenden Effekten!! Umbau auf was individuelles erledigte das Thema. Ob der Opel Diesel gut oder schlecht war, das überlaß ich Dir. Für den Antrieb in einem LKW völlig ungeeignet. Und das absolut.
Ich bestreite niemals, daß die CIH-Maschinen von Opel haltbar waren,, der in meinem A-Commodore,2,5 S mit 5-gang hat 425.000 clicks on the clock und läuft nach lagerwechsel an der Kurbelwelle wie neu. Alle 5.000 Ölwechsel mit Filterwechsel, kopiert vom Ford V4/V6, wegen umdenken. Zu faul.
Aber ich wollte eine LKW mit 4,2 to antreiben, und das nicht zum Spaß, sondern um von den 18 l wegzukommen. Mir ist das egal, ob jemand sein Vermögen im Auspuff verfeuert, egal wieviele Kilometer er fährt. Mir ist es auch egal, ob jemand eine 30.E einbaut obwohl der 2,8l mit entsprechenden Änderungen 1000-mal besser ist und nicht so eine drehfaule Ratte wie der 3.0l.
Die Daimler-Diesel boten da die entsprechenden Möglichkeiten.
Thema...: Reisemobil.
Ein DB.Motor hält bei entsprechendem Umgang über 700.000 km und mehr. wielange hebt ein Comprex??? der hergenommen wird bis zu Anschlag???
ich glaube nicht, daß Du schon soviele Meilen auf dem Kreuz hast wie ich und zu Zeiten, da war ein ISRI- Fahrersitz reiner Luxus. Mit einem Diesel PKW zufrieden zu sein und dann daraus das verhalten des Motors in einem LKW abzuleiten????
da lach ich aber!!!
Viel Spaß in deiner welt mit 3.0 e und ähnlichen Spielzeugen, aber ohne 5-Gang und große reifen wirst Du vom Verbrauch nicht runterkommen.
Aber wer hat, der hat.
Sante´






Offline Altopelandi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 346
  • Geschlecht: Männlich
Re: Einspritzanlage, Vergaser
« Antwort #18 am: 29. Juni 2020, 09:39:55 »
Thema mit dir beendet würde ich sagen .
Gruß Andreas

Offline Tobias Jaeschke

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 69
  • Geschlecht: Männlich
Re: Einspritzanlage, Vergaser
« Antwort #19 am: 29. Juni 2020, 11:29:38 »
Hallo Andreas,
wir fahren seit Jahren einen 2,3 TD aus dem Omega A mit Original Blitzgetriebe.
Der Verbrauch liegt bei 14/15 Liter bei 85-90 km/h. 4400kg wiegt der Blitz vollgepackt!!! Meistens haben wir noch ein Boot oder Anhänger dahinter.
Und wir sind auch keine Kirchturmfahrer,derBlitz hat schon etliche Länder Europas gesehen.
Und das wird er noch etliche Jahre. Bis auf eine kaputte Einspritzleitung hatten wir noch keine Panne am Motor. Man muss halt nur alles in Schuß halten.
Und es ist alles eingetragen zugelassen auf H und nix Rotenummer!!!!!!!!!!!!!!
Also sind die Opel Diesel doch nicht so schlecht, zum Glück hat jeder seine Meinung.

Gruß Tobi

 
 

Offline FiedeGT

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 31
  • Geschlecht: Männlich
Re: Einspritzanlage, Vergaser
« Antwort #20 am: 29. Juni 2020, 18:15:44 »
Also es musste nur auf der Beifahrerseite ein wenig vom Blech weg. Die Abdeckung wurde ein wenig erhöht angebaut um mehr Platz zu haben und mit Dämmung versehen. An der Bremsanlage wurde nichts verändert der Blitz ist ja nicht schneller geworden in der Endgeschwindigkeit. Und eingetragen ist es noch nicht wir arbeiten dran.  ;D  Aber es gibt schon einige Blitze wo ein 3,0 eingetragen ist.
Gruß Andi
Danke, besten Gruß aus fast Dänemark
Fiede

Offline 1,75t-330D

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 64
  • Geschlecht: Männlich
Re: Einspritzanlage, Vergaser
« Antwort #21 am: 29. Juni 2020, 21:20:17 »
Ach Tobias....nur das wir das richtig sehn....meine Kennzeichen sind schwarz, mit dem magischen Buchstaben hinten.
Wie Du Schreibst: "UND alles eingetragen zugelassen auf "H" und nix Rotenummer!!!!!."
Sie habens Beide. Der Bus und der Kipper. Nennt man "Einzelgutachten ".  Ich brauch keine roten, weil die sinds Geld nicht wert.
Pannen? Keine. 120.000km beim Bus und 87.000 km beim Laster. Bei beiden Wagen. Und wenns mich reißt, dann bau ich mir nochmal sowas. die Teile sind da.
Wie war das? Highlander, es kann nur einen geben :) :), aber ich hab mir 2 davon gebaut, gebaut.
Alles gut.viel Spaß mit Benzin.....
Es darf jeder nach seiner Fasson glücklich werden, sagte schon Friedrich der Große.

Sante´
Hans

Offline Altopelandi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 346
  • Geschlecht: Männlich
Re: Einspritzanlage, Vergaser
« Antwort #22 am: 30. Juni 2020, 20:40:02 »
Hallo Andreas,
wir fahren seit Jahren einen 2,3 TD aus dem Omega A mit Original Blitzgetriebe.
Der Verbrauch liegt bei 14/15 Liter bei 85-90 km/h. 4400kg wiegt der Blitz vollgepackt!!! Meistens haben wir noch ein Boot oder Anhänger dahinter.
Und wir sind auch keine Kirchturmfahrer,derBlitz hat schon etliche Länder Europas gesehen.
Und das wird er noch etliche Jahre. Bis auf eine kaputte Einspritzleitung hatten wir noch keine Panne am Motor. Man muss halt nur alles in Schuß halten.
Und es ist alles eingetragen zugelassen auf H und nix Rotenummer!!!!!!!!!!!!!!
Also sind die Opel Diesel doch nicht so schlecht, zum Glück hat jeder seine Meinung.

Gruß Tobi
Hallo Tobias danke das du auch deine Meinung dazu gesagt hast weil einer hier meint er muss gegen mich schießen und seine Meinung ist die einzig richtige.  Genau wie die Äußerung die rote Nummer ist ihr Geld nicht wert. Das ist dann wie beim Motor es kommt darauf an wie es privat bei einem aussieht. Ich für meinen Teil besitze 18 Oldtimer die alle fahrbreit sind und warum sollte ich jedes Auto zulassen das wäre ja mit sehr hohen Kosten verbunden . Alle müsste dann auch zur Abnahme was wieder viel Geld kostet. Darum bin ich sehr froh seit über 20 Jahre die Kennzeichen zu haben und habe auch noch keine schlechten Erfahrungen damit gemacht.

 


* Zufällige Bilder aus der Galerie

* Opel Blitz Zeit

* Kalender

Juli 2020
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 [2] 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31

* Termine

Sorry! Im Augenblick sind keine Kalendereinträge vorhanden.

* Top Poster

holidayblitz holidayblitz
1800 Beiträge
emef emef
1721 Beiträge
Elefant 1 Elefant 1
1232 Beiträge
Feuerwehr60 Feuerwehr60
755 Beiträge
laudi laudi
615 Beiträge
OpelLF8 OpelLF8
503 Beiträge
Alteisenfahrer Alteisenfahrer
453 Beiträge
V8Blitz V8Blitz
423 Beiträge
Jan Jan
351 Beiträge
Altopelandi Altopelandi
346 Beiträge