collapse collapse

*
Täglich neues unnützes Wissen

* Benutzer

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

* Wer ist online

  • Punkt Gäste: 14
  • Punkt Bots: 0
  • Punkt Versteckte: 0
  • Punkt Benutzer: 0

Es sind keine Mitglieder online.

* Neustes Mitglied

* Forum-Team

Jan admin Jan
Forum-Team
holidayblitz admin holidayblitz
Forum-Team

* Clever tanken

PLZ/Ort
Sorte

Autor Thema: AUFBOCKEN! Aber wie macht man es richtig?  (Gelesen 1627 mal)

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ItsMatSpeaking

  • Leseratte
  • *
  • Beiträge: 8
  • Geschlecht: Männlich
AUFBOCKEN! Aber wie macht man es richtig?
« am: 05. Oktober 2018, 11:21:52 »
Hallo Blitz-Gang,

diesen Winter würde ich gern die Feuerwehr in eine Scheune stellen und aufbocken, damit die Reifen nicht kaputt gehen. Daraus resultieren 3 Fragen:

1.  Muss ich das machen, oder reicht es den Reifendruck zu erhöhen und sie einfach abzustellen (ca. 4 Monate)?
2. Wenn ja, welche "Böcke" nehme ich dafür, gibt es da bestimmte Produkte?
3. Hat jemand einen Plan, wo die Druckpunkte sind, wo ich die Böcke anlegen kann? (300-6H Feuerwehr 1968)

Ich freue mich über jede Hilfe (ansonsten auch Stellplatz in und um Berlin  ;)
DANKE!
Mat

PS: Falls mein Thema hier falsch ist, schiebt mich gern woanders hin.

Offline Stefan B

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 202
  • Geschlecht: Männlich
Re: AUFBOCKEN! Aber wie macht man es richtig?
« Antwort #1 am: 05. Oktober 2018, 13:16:49 »
Hallo Mat,

meine persönliche Meinung zu diesem Thema ist:

1. Reifendruck sollte erhöht werden, damit man im Frühjahr nicht mit halbplatten Rädern zur Tanke humpelt.

2. Alle Böcke sollten eine möglichst breite Standfläche haben und über die nötige Höhe verfügen. Bitte keine klappbaren Böcke nutzen, da diese meist recht wacklich sind.

3. ich nutze bei den Starrachsen stets die Befestigung der Blattfeder als Auflagefläche, je weiter außen un so stabiler steht der Wagen.

Beim Aufbocken sollte man auch niemals in der Mitte der Achse bzw. unter dem Differential anheben. Die Achsen sind nicht für diese Belastung ausgelegt und können sich verbiegen.


Gruß Stefan

Offline Elefant 1

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1155
  • Geschlecht: Männlich
Re: AUFBOCKEN! Aber wie macht man es richtig?
« Antwort #2 am: 05. Oktober 2018, 19:20:30 »
Hallo Mat
Ich bin da etwas anderer Meinung als Stefan. Meinen bocke ich nie auf da er aus Platzmangel immer wieder mal rangiert werden muss.
Wenn du aufbockst kannst du ihn bedenkenlos unter dem Dif bzw in der Mitte der Vorderachse anheben.(hab ich sicher schon 100 Mal gemacht) Große Böcke unter die Achsen möglichst nahe der Federn und gut.
Wichtiger wäre die Frage nach dem Boden in der Scheune. Auf Beton ja, auf unbefestigtem Boden oder irgendwelchen Auslegeplatten auf keinen Fall.
Gruß Arnfried

Offline Mr. Chicken

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 295
  • Geschlecht: Männlich
Re: AUFBOCKEN! Aber wie macht man es richtig?
« Antwort #3 am: 05. Oktober 2018, 21:53:24 »
Hab mir mal sagen lassen das Aufbocken wiederum schädlich für die Reifen sein soll.
Es gibt ja auch speziele Reifenprotektoren welche man unter die Reifen stellt.
Einfach mal nach "reifenschutz standplatten" googlen. Wobei die natürlich auch die richtige Größe haben müssten.

Gruß
Dominik

Offline DJH

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 95
  • Geschlecht: Männlich
Re: AUFBOCKEN! Aber wie macht man es richtig?
« Antwort #4 am: 12. Oktober 2018, 11:35:45 »
Hab mir mal sagen lassen das Aufbocken wiederum schädlich für die Reifen sein soll.

Wenn dem so wäre, wäre es der Logik nach auch für alle unverkauften=nicht montierten Reifen schädlich.

Ahoi!
Dietmar

Offline Alteisenfahrer

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 453
  • Geschlecht: Männlich
Re: AUFBOCKEN! Aber wie macht man es richtig?
« Antwort #5 am: 15. Oktober 2018, 09:33:12 »
Hi,

meine Meinung dazu ist wärend der Standzeit den Wagen immer mal einige Zentimeter vor oder zurück zu stellen sodass nicht immer die gleiche Stelle unten ist. Du kannst auch mal, wenn der Platz nicht reicht, mit dem Wagenheber anheben und das Rad eine halbe Umdrehung weiterdrehen.

Viel wichtiger ist aber, so denke ich, die Reifen in Stretch Folie einzuwickeln, Diese enthält viel Weichmacher und difundiert diese auch aus. Damit hältst Du die Weichmacher in der Gummimischung deines Reifens damit dieser nicht aushärtet.

Euch ein herzliches Tatütata!

 


* Zufällige Bilder aus der Galerie

PICT0026

Ansichten: 255
Veröffentlicht von: oppeloppa
in: 13. Internat. Opel Blitz Treffen in Wandlitz 2009
DSCF0135

Ansichten: 466
Veröffentlicht von: oppeloppa
in: 8. Internat. Opel Blitz Treffen in Hahlen 2004
PICT0002 (3)

Ansichten: 460
Veröffentlicht von: wolframtrabi
in: Aufbau Opel Blitz

* Opel Blitz Zeit

* Kalender

Dezember 2019
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5 [6] 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Es wurden keine Kalenderereignisse gefunden.

* Termine

Sorry! Im Augenblick sind keine Kalendereinträge vorhanden.

* Top Poster

holidayblitz holidayblitz
1772 Beiträge
emef emef
1712 Beiträge
Elefant 1 Elefant 1
1155 Beiträge
Feuerwehr60 Feuerwehr60
736 Beiträge
laudi laudi
614 Beiträge
OpelLF8 OpelLF8
470 Beiträge
Alteisenfahrer Alteisenfahrer
453 Beiträge
V8Blitz V8Blitz
405 Beiträge
Jan Jan
351 Beiträge
Mr. Chicken Mr. Chicken
295 Beiträge