collapse collapse

*
Täglich neues unnützes Wissen

* Benutzer

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

* Wer ist online

  • Punkt Gäste: 11
  • Punkt Bots: 1
  • Punkt Versteckte: 0
  • Punkt Benutzer: 0

Es sind keine Mitglieder online.

* Neustes Mitglied

* Forum-Team

Jan admin Jan
Forum-Team
holidayblitz admin holidayblitz
Forum-Team

* Clever tanken

PLZ/Ort
Sorte

Autor Thema: Mein 54er Blitz  (Gelesen 7994 mal)

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Thomas M.

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 42
  • Geschlecht: Männlich
Mein 54er Blitz
« am: 19. November 2012, 19:57:10 »
Hallo zusammen,

hier mal mein "Werk". Vor einem Jahr hab ich mit dem Schrauben begonnen, aber wie man sieht, ist noch nicht viel passiert. Mein Hobbyraum ist ca. 8 km von meiner Wohnung entfernt, und da überlegt man halt zweimal, ob man noch ausser Haus geht. ...und wie man sieht, hab ich oft überlegt. In einem Jahr 135 Stunden ist nicht viel. Ich dokumentiere alles in einer Excelliste mit. Datum, Uhrzeit von/bis, durchgeführte Arbeiten, Ausgaben, min/max BV usw. Ähh,...BV steht für Bierverbrauch ;D.

Aktuell bin ich an der Hinterachse und sämtlichen Bremsteilen dran. Alle Bremsbacken sind abgenietet und sind zum Sandstrahlen vorbereitet. Nur bin ich mir über die Beschichtung noch nicht im Klaren. Einfach grundieren und lackieren, oder KTL-Beschichten, oder gelbchromatieren. Konnte schon jemand Erfahrungen mit gelbchromatieren sammeln? Eure Meinung würde mich sehr interessieren.

Die Bilder zeigen die wichtigsten Stationen :)

Viele Grüße aus Landshut, thomas

Offline wolframtrabi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 277
  • Geschlecht: Männlich
  • Mein Wagen
Re: Mein 54er Blitz
« Antwort #1 am: 20. November 2012, 09:58:44 »
hallo koll. wird schon der wagen,braucht alles seine zeit. geld ist dabei nicht zu verachten.ich kann da ein lied von singen. lieber ordendlich als später nochmahl machen. wenn du die möglichkeit hast ,ordendlich gelbcrohm. ansonsten reicht,strahlen und spritzverzinken,oder einfach lack-2k.bremsenwartung nach einbau  und vertig.gruß wolfram

Offline Thomas M.

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 42
  • Geschlecht: Männlich
Re: Mein 54er Blitz
« Antwort #2 am: 19. Februar 2013, 21:39:40 »
So, das Ende der Winterpause ist in Sicht ;D. Kommendes Wochenende gehts der Hinterachse, Ankerplatten, Bremsbacken und diverser Kleinteile an den Lack, bzw. an den Rost. Wochenlang!!! bin ich regelrecht einem "Sandstrahl-Typen" hinterhergelaufen... Aber jetzt reichts!!! Zum Glück gibt es auch noch andere, zuverlässige Betriebe!

Mal zwei Fragen in die Runde. Ich würd gern die Gummibuchsen der Führerhausbefestigung erneuern, denn die jetzigen haben den Zenit ihrer Haltbarkeit weit überschritten...(siehe Bild). Leider hab ich bis jetzt nichts passendes gefunden. Wer weiß, wo ich passende Buchsen bekomme?

Aber das schlimmste kommt jetzt :'(! Was ist ein Blitz ohne Blitz? Richtig, kein Blitz! Mein 54er erfreute mich durch 95%ige + x %iger Vollständigkeit. Was meinem Herzblut fehlt, ist auf dem ersten Bild meines ersten Beitrags zu sehen. Der Blitz auf der Haube und ein "Auge“ ist abgängig. Bin zwar lang noch nicht so weit, dass ich diese Teile in kürze benötige, aber trotzdem möcht ich mich bereits jetzt auf die Suche nach Scheinwerfern und dem "Blitz" begeben. Vielleicht hat jemand einen Blitz und ein paar Augen übrig...!?

Viele Grüße aus Landshut,

Thomas


Offline Thomas M.

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 42
  • Geschlecht: Männlich
Re: Mein 54er Blitz
« Antwort #3 am: 09. März 2013, 09:00:08 »
Also, wenn das so weitergeht, dann wird mein Blitz frühestens 2015 aus eigener Kraft sein Quartier verlassen... 2014 war angestrebt. Nachdem mich mein "zuverlässiger Sandstrahler" auch versetzt hatte (wollte seine Anlage mieten und selbst strahlen), sah ich mich nach einem weiteren Betrieb um, und lies die Hinterachse, Bremstrommeln und div. Kleinteile strahlen. Zumindest hat das geklappt.

ABER! Die Bremstrommeln wollte ich KTL-Beschichten lassen bei einem Betrieb, der nur wenige Meter von mir entfernt ist. Lies dort probeweise letztes Jahr ein paar Teile beschichten, nachdem mir der dortige Produktionsleiter einen Vortrag verpasst hatte, wie ich was zu machen hätte, dass er sich meiner Teile erbarmt. Mit mir kann man ja ganz normal reden, wie mit einem Rindvieh,...nur nicht so lange... Da die Teile beim Sandstrahler früher fertig wurden als vereinbart, setzten diese leichten Flugrost an. Eine Nacht im Auto, und sie hatten einen wunderschönen, leichten roten Überzug. Neuer Tag, neues Glück. Flex incl. Drahtbürste, und alles war perfekt. Für mich jedenfalls. Um einen weiteren Anfall von Flugrost zu vermeiden, gabs Streicheleinheiten mit einem mineralischem Öl. Zum KTL-Beschichter, neuer Vortrag, dass das gar nicht geht. Und überhaupt soll ich die Teile gleich nach dem Strahlen zu ihm bringen. Aber einfach so vorbeibringen geht gar nicht, denn 1 Tag Vorlauf braucht er ja schon!?!? Hätte es ja verstanden,  wäre ich nicht ein paar Tage zuvor bei ihm gewesen... Komischerweise stappeln sich bei dem Betrieb Kistenweise Blechteile, welche vom Pressen einen äusserst seltsamen schmiergen Ölfilm aufwiesen...

Ergo, bleibe ich beim klassischem Aufbau aller Metallteile. 2K Grundierung, und je nach Teil Füller, usw.. Glücklicherweise arbeite ich in einer Lackfabrik und hab beste Kontakte in alle Abteilungen, um für jedes Teil den richtigen Lackaufbau in Erfahrung zu bringen.

Aber das wichtigste ist, es geht weiter

Offline Thomas M.

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 42
  • Geschlecht: Männlich
Re: Mein 54er Blitz
« Antwort #4 am: 04. Mai 2013, 15:28:27 »
Himmehergottsakrament :wand:
was wird daraus, wenn man einem "Fachbetrieb" damit beauftragt, ein Gewinde nachzuschneiden, und diese Vollpfosten statt einem Feingewinde, dem Objekt meiner Begierde, ein metrisches Gewinde verpassen? Richtig! Schrott! Heut hätte ich zum Pulsmessen einen Drehzahlmesser benötigt...
Vorgeschichte. Die Haltebügel der Hinterachse waren Gewindetechnisch "suboptimal". Da ich Werkzeugtechnisch im untersten Level angesiedelt bin, dachte ich mir, ich lass die Gewinde nachschneiden. Erstens, weil ich so ein Gewindeschneidsatz nur 1x benötige und ich mir deswegen aus diesem Grunde das Werkzeug nicht kaufen möchte, und zweitens, ich für diese Haltbügel nur einen Versuch habe... Also soll das ein Fachmann für mich erledigen... Nur mit diesem Schrott bekomm ich absolut keinen Zug auf die Schrauben. Möcht ja die Hinterachse unterm Fahren nicht verlieren...

Neuer Plan. Ich brauch neue Haltebügel... Werd diese schon irgendwo auftreiben...

Im Anhang noch ein paar Bilder der Hinterachse, wie sie vorher aussah, und wie sie eingebaut aussehen könnte

Offline 24vomega

  • Andreas
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 191
  • Geschlecht: Männlich
  • Fertich
Re: Mein 54er Blitz
« Antwort #5 am: 05. Mai 2013, 21:32:00 »
Hi
Die Gummis für die Hütte gibt es bei lmc Trucks
Hab ich ebend gesehen

Offline Cavallino-Racing

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 184
  • Geschlecht: Männlich
  • Nie mehr ohne Blitz
    • Stoppelfeld Racing Team
Re: Mein 54er Blitz
« Antwort #6 am: 05. Mai 2013, 21:50:58 »
Hallo Thomas

Die Federbriden bekommst Du im LKW Zubehörhandel  ZB. hofmei.de  oder winkler, Müller u Wessels  Heil u.sohn. Durchmesser innenmass und Länge und losgehts

Die Kosten nicht die Welt .

Gruß Ralf
Blitz fahren is wie wense fliegst

Offline Thomas M.

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 42
  • Geschlecht: Männlich
Re: Mein 54er Blitz
« Antwort #7 am: 06. Mai 2013, 20:49:39 »
Servus Andreas,
servus Ralf,

merci für den Tip mit LMC-Truck! Hab mir die Gummibuchsen und ein paar andere Teile bereits bei LMC-Truck bestellt. Die Lieferung sollte in den nächsten Wochen eintreffen... hoff ich zumindest.

@Ralf. Wegen den Haltebügel mach ich mir jetzt keine Sorgen mehr :), vielleicht hat ja Andreas passende für mich übrig, und wenn die nicht passen sollten, versuch ich es über deine Adressen.

Leute, ich kann euch gar nicht sagen, wie froh ich über eure Unterstützung bin!!! Ohne euch und diesem Forum könnte ich echt einpacken!

...bitte erlaubt mir eine neue Anfrage.  Ein weiteres Sorgenkind, die Spurstangengelenke. Weiß jemand, wo ich Ersatz bekommen kann, bzw. passende Gummihüllen / Gummiabdeckungen bekomme.

Ähh, und da ich schon dabei bin. Welches Öl empfhielt ihr für die Hinterchse?

Schon mal vielen Dank im Voraus.

Viele Grüße, Thomas

Offline Cavallino-Racing

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 184
  • Geschlecht: Männlich
  • Nie mehr ohne Blitz
    • Stoppelfeld Racing Team
Re: Mein 54er Blitz
« Antwort #8 am: 06. Mai 2013, 21:49:12 »
Hallo Thomas

Hab meine Spurstangenköpfe von hofmei.de  nach Mass  gewinde durchmesser und Konus Durchmesser und schon gab es neue hab  irgendwo in meinen unterlagen die febi nr. wenn durchmesser passt bekommst du sie im PKW Ersatzteilhandel. Die Nr war mit Ford Transit identisch.

Gruß Ralf
Blitz fahren is wie wense fliegst

Offline Thomas M.

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 42
  • Geschlecht: Männlich
Re: Mein 54er Blitz
« Antwort #9 am: 04. Juli 2013, 21:36:17 »
..."leider" gehört das auch zu meiner Restauration => siehe Bilder.

wie's halt so ist, wenn man keine eigene Unterstellmöglichkeit hat, klappert man die Umgebung ab und geht hausieren... Aber ich darf mich mehr als glücklich schätzen, denn seit mehr als 1 1/2 Jahren hab ich ein Plätzchen, und das "for free"! Fast! Denn als Gegenleistung richte ich "meinen" Hobbyraum her. Aktuell bin ich damit beschäftigt, ca. 200 qm Decke zu schleifen und zu streichen. Von den Wänden mag ich noch gar nicht sprechen. Viele viele Stunden, die mir bei meinem "Projekt Blitz" verloren gehen. Und wenn die Decke, Wände und Türen fertig sind, ist's wahrscheinlich scho wieder Herbst und so kalt, dass ich am Blitz nichts mehr machen kann... Ich glaub, ich brauch a bisserl a Motivation... :'(

Offline Thomas M.

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 42
  • Geschlecht: Männlich
Re: Mein 54er Blitz
« Antwort #10 am: 09. September 2013, 12:11:14 »
Heute bekam ich die Bremsteile vom gelbchromatieren zurück. Sieht sauguad aus! Als ich die Teile abgegeben hatte, konnte mir leider niemand sagen, was ich dafür abdrücken muss... Hatte schon mit dem schlimmsten gerechnet, da es ja sehr viele Kleinteile waren. Als ich dann beim Abholen was von Transportkosten + Kleinteile / Mindermengen-Aufschlag hörte, war mir ganz bang. Aber 70,- € für 8 Bremsbacken und und den ganzen Kleinkram finde ich völlig ok.

Neue Radbremszylinder gabs bei MATZ-Autoteile (www.matz-autoteile.de). Als nächstes möcht ich die Bremsbacken neu besohlen (lassen). Mal schaun, ob sich in Landshut ein Betrieb findet...

Viele Grüße an alle Schrauber, Thomas

Offline Thomas M.

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 42
  • Geschlecht: Männlich
Re: Mein 54er Blitz
« Antwort #11 am: 03. November 2013, 19:00:14 »
Hallo zusammen,

ein Bild sagt mehr als 1000 Worte... es geht langsam, aber sicher vorwärts.

Als nächstes werd ich mich über die Radnaben und Bremstrommeln hermachen nachdem ich gestern  vorerst mit den Bremsleitungen kapituliert hab :motz:! Bremsleitungen biegen hab ich mir einfacher vorgestellt. Eigentlich hätte ich mit 2x5 Metern auskommen sollen/können. ...3x abgeschnitten, und immer noch zu kurz... Aber wie heißt es so schön? Übung macht den Meister. Und deshalb werd mir sicherheitshalber mal ne 50 Meter Rolle besorgen... oder weiß jemand Rat, worauf man achten soll, bzw. wie man am besten vorgeht? Ein Biegewerkzeug hab ich zwar (so 'ne Zange), aber ich bekomm das irgendwie nicht so gebacken.

Wünsch noch einen schönen Abend.

Viele Grüße, Thomas

Offline Thomas M.

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 42
  • Geschlecht: Männlich
Re: Mein 54er Blitz
« Antwort #12 am: 24. November 2013, 17:07:35 »
So, die Hinterradbremse wäre jetzt auch wieder soweit komplett. ... kanns selber ned ganz glauben, dass ich die Bremstrommeln seit März vor mich hergeschoben hab... Bis letztendlich der Lack drauf war, hab ich sie 4x entrostet... auch eine Möglichkeit, seine Freizeit sinnvoll zu gestalten, oder :)?

Viele Grüße aus Landshut, Thomas

Offline Thomas M.

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 42
  • Geschlecht: Männlich
Re: Mein 54er Blitz
« Antwort #13 am: 04. März 2014, 21:33:55 »
Seit meinem letztem Beitrag hat sich nicht viel getan... aber jetzt gehts wieder vorwärts! Von MATZ-Autoteile bekam ich neue Radbolzen, welche aber noch ein wenig Zuwendung notwendig hatten... Nach dem Säubern gab ich die Radbolzen und Radmuttern zum brünieren. Das Ergebnis sieht echt gut aus :)! Auf die Radnaben musste ich "nur" 3 Wochen warten, eh ich sie vom Sandstrahler abholen konnte. Gestern gab es einen dünnen Überzug mit MIPA EP 100-20, anschließend PU 240-30. ...und somit ist das kommende WE gesichert! Radnaben + Bremstrommeln können ENDLICH wieder zusammengebaut, und montiert werden ;D!

Gruß, Thomas

Offline Thomas M.

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 42
  • Geschlecht: Männlich
Re: Mein 54er Blitz
« Antwort #14 am: 22. März 2014, 20:28:17 »
So, die Hinterachse ist wieder komplett. Fast...! Bin nun auf der Suche nach einer Mutter (siehe Bild No.2) . Viere hab ich, aber eine ist Schrott! Kaum hat se gebissen, geht's nicht mehr weiter...

Ebenso bin ich auf der Suche nach einem Gummipuffer (siehe Bild). Viere brauch ich, dreie hab ich...

Vielleicht kann mir jemand mit den benötigten Teilen weiterhelfen!?!?

Gruß, Thomas

 


* Zufällige Bilder aus der Galerie

* Opel Blitz Zeit

* Kalender

Dezember 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 [17] 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31

Es wurden keine Kalenderereignisse gefunden.

* Termine

* Top Poster

holidayblitz holidayblitz
1696 Beiträge
emef emef
1692 Beiträge
Elefant 1 Elefant 1
963 Beiträge
Feuerwehr60 Feuerwehr60
686 Beiträge
laudi laudi
611 Beiträge
Alteisenfahrer Alteisenfahrer
452 Beiträge
OpelLF8 OpelLF8
410 Beiträge
V8Blitz V8Blitz
367 Beiträge
Jan Jan
351 Beiträge
Jan Spierings
280 Beiträge