collapse collapse

*
Täglich neues unnützes Wissen

* Benutzer

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

* Wer ist online

  • Punkt Gäste: 9
  • Punkt Bots: 0
  • Punkt Versteckte: 0
  • Punkt Benutzer: 0

Es sind keine Mitglieder online.

* Neustes Mitglied

* Forum-Team

Jan admin Jan
Forum-Team
holidayblitz admin holidayblitz
Forum-Team

* Clever tanken

PLZ/Ort
Sorte

Autor Thema: Zylinderkopf  (Gelesen 1304 mal)

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline RainerS

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 132
  • Geschlecht: Männlich
Zylinderkopf
« am: 08. November 2020, 15:44:59 »
Hallo,
ich bräuchte mal wieder Hilfe. Der Zylinderkkopf muss runter. habe das noch nie gemacht und bin mir unsicher wie ich das mit der Steuerkette machen muss.
Für Tipps  wäre ich dankbar.
Muss die Kerbe von der Riemenscheibe an der Markierung  sein? Und die Markierung oben am Zahnrad was hat die zu bedeuten?

Gruß Rainer
Wer Fliegen am hinteren Kennzeichen kleben hat macht was falsch!

Offline RainerS

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 132
  • Geschlecht: Männlich
Re: Zylinderkopf
« Antwort #1 am: 08. November 2020, 15:48:32 »
Es wollte mir ein KFZler helfen leider lässt er mich hängen!
Wenn hier einer Zeit Lust hat und nicht zu weit weg wohnt darf er mir gerne helfen.
Natürlich gegen Bezahlung!
Wer Fliegen am hinteren Kennzeichen kleben hat macht was falsch!

Offline holidayblitz

  • Forum-Team
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1935
  • Geschlecht: Männlich
Re: Zylinderkopf
« Antwort #2 am: 08. November 2020, 16:55:17 »
Hallo Rainer
Kann Dir leider nicht anpacken.
Meine letzte CIH-Kopfdemontage ist auch schon min. 20Jahre her.
Die OT Markierung sollte auch an der Schwungscheibe sein. Motor solange drehen bis Markierungen an Schwungscheibe(Kurbelwelle) UND des Nockenwellenrades übereinstimmen. Motor steht dann an Zylinder1 auf OT im Zündtakt.
Steuerkette mit Kabelbindern oder Rödeldraht auf Nockelwellenrad fixieren. Durch die Löcher um die Kette. Hydraulischen Kettenspanner ausbauen. Nockenwellenrad von Nockenwelle abschrauben und nach vorn abziehen bis Nockenwellenstummel frei ist. Steuerkette mit Kettenrad im Schacht stehen lassen. Kopfschrauben von Aussen nach Innen lösen. Teilweise haben die CIH-Motoren noch zwei M8 Schrauben vorn in den Steuerdeckel. Vorher alle Anbeiteile vom Kopf abschrauben die dort angebaut sind und nicht mit abgenommen werden können. (Ansaugbrücke, Abgaskrümmer etc.)
Kopf dann nach oben abheben.  Bei Montage der neuen ZKD an die separate Dichtung des Ölkanals denken.
Nach Zusammenbau die Steuerzeiten nomal kontrollieren.
Ich hoffe hab nichts wichtiges vergessen.
Gruss Wilhelm

Offline 1,75t-330D

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 91
  • Geschlecht: Männlich
Re: Zylinderkopf
« Antwort #3 am: 08. November 2020, 19:13:31 »
Hallo Rainer.

Nur noch ein paar Details zwecks Abheben des Zylinderkopfes. Die Kunststoffschraube im Zentrum des Nockenwellenrades muß entfernt werden, sonst setzt sich das Nockenwellenrad da drauf und die bricht ab. Eine neue gibts bestimmt hier. Dann die 3 Vielzahnschrauben mit gescheitem!! Werkzeug, also einer Langbit Vielzahn lösen. Vorher die Schrauben im Vielzahn reinigen, wenn die rundgeleiert sind, wirds sehr ärgerlich. Ein kräftiger Hammerschlag sorgt hier für Lockerung. Das Nockenwellenrad kann nicht in den Steuerkettenschacht fallen, denn untendrunter sitzt eine Blechhalterung im Block, die dies verhindert. Den Bit an der Spitze auch einfetten, damit die Schrauben nicht ins steuergehäuse reinfallen.
Da sollten die Hände sehr ruhig sein, denn wenn.......kannst Du die Maschine ausbauen. Die Nockenwelle muß wie Wilhelm beschriebe stehen, denn sonst kann man die Schrauben auf der Nockenwellenseite nicht vollständig ausdrehen und rausnehmen. Ebenfalls vielzahn.
Die Kopfschrauben werden umgekehrt gelöst, wie sie festgezogen werden. Bei neuen Kopfdichtungssätzen von EL-Ring ist meistens eine Beilage dabei, wo die Reihenfolge des Anziehens beschrieben ist. Die 2 M8 Imbusschrauben gibts erst ab Bj. 72 oder wenn der Motor auf einen anderen ab Bj.72 getauscht wurde. Die Vertiefungen in den Schrauben auf jeden Fall gründlichst reinigen, den da setzt sich mit Begeisterung ca 2mm Siff ab.
Das Abheben des Kopfes beim Blitz macht da wenig Spaß, weil obenrum doch recht wenig Platz ist. Also ein Motorhebekran und ein kurzer Schlupp (ugs. für Hebeschlaufe), vorne duch die Öffnung für den Nockenwellenzugang und hinten den kleinen Deckel abbauen und auch dadurch. Will er nicht gleich runter, ein Kunstoff-oder Holzhammer und dann freundlich anklopfen. Dauert normalerweise mit allem und viel Muße keine 1,5 Stunden.
Gruß
Hans







Offline 1,75t-330D

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 91
  • Geschlecht: Männlich
Re: Zylinderkopf
« Antwort #4 am: 08. November 2020, 19:20:45 »
Achso ja, vergessen.... Wenn der Motor auf O.T. steht dann seht der eingeschlagene Punkt genau über einer Kerbe in dem Stützblech im Block. Handlampe. Den Kettenspanner nur lösen, nicht ausbauen. Dann steht die Kette etwas unter Spannung und kann nicht springen. Es waren nur 20-30 Motorüberholung  CIH, und das is das mir noch nie passiert.

Gruß

Hans

Offline holidayblitz

  • Forum-Team
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1935
  • Geschlecht: Männlich
Re: Zylinderkopf
« Antwort #5 am: 08. November 2020, 20:23:29 »
Danke Hans.
Wie geschrieben ist das bei mir schon lange her. War mir nichtmal sicher ob der CIH auch den Kettenspanner hat wie der OM 615/616.
Gruss Wilhelm

Offline RainerS

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 132
  • Geschlecht: Männlich
Re: Zylinderkopf
« Antwort #6 am: 08. November 2020, 20:28:24 »
Um die OT Markierung an der Schwungscheibe zu sehen muss ich die Kupplung wieder abbauen oder sieht man das auch so?
Wer Fliegen am hinteren Kennzeichen kleben hat macht was falsch!

Offline 1,75t-330D

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 91
  • Geschlecht: Männlich
Re: Zylinderkopf
« Antwort #7 am: 08. November 2020, 22:12:51 »
Guten Abend.
Steuerkettenspanner gibts bei allen Motoren mit dieser Art der Motorsteuerung. Auch beim OM617 oder 300D. Nur sieht der da anders aus. ((-:
Die Kupplung bleibt drin, das Schwungrad auch und der Motor auch. Auf dem Schwungrad ist eine Kugel eingepreßt und in der Öffnung im Motorgehäuse rechts in Fahrtrichtung ein Zeiger.
Steht die kugel auf dem Zeiger, dann is das der O.T des ersten Zylinders, wenn beide Ventile geschlossen sind. Da der CIH ein 4takter (((-:, kommt das bei 1-5-3-6-2-4 als Zündfolge nach 360 grad wieder. Also auf geschlossne Ventile des 1.Satzes achten und auf die Aussparungen in der Nockenwelle für die Vielzahnschrauben achten.
Gruß
Hans

Offline RainerS

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 132
  • Geschlecht: Männlich
Re: Zylinderkopf
« Antwort #8 am: 10. November 2020, 12:31:32 »
Bin warscheinlich zu doof :wand:
Wo ist diese  Öffnung. Sehe nur vorne die kerbe  und die Markierung wie oben auf dem Bild zu sehen.
Und wie weit muss man den kettenspanner lösen?

GrußRainer
Wer Fliegen am hinteren Kennzeichen kleben hat macht was falsch!

Offline Stefan B

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 234
  • Geschlecht: Männlich
Re: Zylinderkopf
« Antwort #9 am: 10. November 2020, 19:15:39 »
Hallo Rainer,

Du bist nicht zu doof.

Die Öffnung ist etwas schlecht zu sehen, da sie vom Auspuff verdeckt wird. Habe die Öffnung in dem Bild mal mit einem Pfeil gekennzeichnet


Gruß Stefan

Offline 1,75t-330D

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 91
  • Geschlecht: Männlich
Re: Zylinderkopf
« Antwort #10 am: 10. November 2020, 19:26:08 »
Hallo Rainer.
 Gehen wir nochmal einfach zu Fuß. Habe mal die Bilder studiert und vor allem finde ich das dritte Bild intressant. So einen Kettenspanner mit einer Schraube in der Mitte hab ich noch nie gesehen.Echt nicht. Normalerweise sind die glatt ohne eine Schraube in der Mitte.
Falls du einen brauchst...hier wo die Hand leuchtet. Müßten noch ein paar ausgebaute da sein.
Wenn nicht sind noch genug Motoren da.
Im Hintergrund sieht man wohl Deinen B-Blitz, also Frage : Ist der Motor noch drin? Und der Stefan B war schneller. Also Haube auf, mit einer Handlampe an der in Fahrtrichtung rechten Seite am Flansch der Kupplungsglocke diese Öffnung suchen. Dann mit einem entsprechenden Schraubenschlüssel Ring, SW 19 oder 22, gabs auch  den Motor solange drehen, nach rechts, im Uhrzeigersinn und dann taucht irgendwann die Kugel auf dem Schwungrad auf. Ich hoffe, daß der Zeiger noch da ist, weil diese manchmal rausfallen oder der Niet reißt einfach ab. Die Stellung Zeiger/Kugel ist keine Garantie für die richtige Stellung der Nockenwelle, Aber das siehst Du an den Aussparungen der Nockenwelle für die Zylinderkopfschrauben in Fahrtrichtung links. Da sind entsprechende Löcher im Zylinderkopf, wo die dann ausgedreht werden.
Das kann doch nicht sooo schwer sein ((((-:
Jaja, wennsdes besser kannst , dann komm doch her un machs....(((-:
Gruß
Hans 

Offline RainerS

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 132
  • Geschlecht: Männlich
Re: Zylinderkopf
« Antwort #11 am: 10. November 2020, 20:52:13 »
Also der Motor ist auf dem Fahrgestell aber habe die Karosserie abgenommen komme also überall gut ran.
Ich schaue bei Tageslicht mir das nochmal an.

Danke Euch für die Hilfe
Wer Fliegen am hinteren Kennzeichen kleben hat macht was falsch!

Offline RainerS

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 132
  • Geschlecht: Männlich
Re: Zylinderkopf
« Antwort #12 am: 21. November 2020, 14:18:05 »
Zylinderkopf ist jetzt dank Hilfe unten.
Es sind zum Glück nur die Ventile Zylinder sehen sehr gut aus und die Kolben sitzen auch gut.
Lasse den kopf nun überholen.

? Das Fenster am Motor habe ich nicht bei mir sitzt die Markierung auf der Riemenscheibe siehe Bild oben?
 
Vielen Dank nochmals
Gruß Rainer
Wer Fliegen am hinteren Kennzeichen kleben hat macht was falsch!

Offline RainerS

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 132
  • Geschlecht: Männlich
Re: Zylinderkopf
« Antwort #13 am: 20. Dezember 2020, 16:57:28 »
So einen Kettenspanner mit einer Schraube in der Mitte hab ich noch nie gesehen.Echt nicht. Normalerweise sind die glatt ohne eine Schraube in der Mitte.


Hallo Hans,

leider hat der KFZler den Kettenspanner ganz raus gedreht ich hoffe er bekommt das
wieder hin.
Er hat aber beruflich mit den Motoren zu tun gehabt.
Der Kettenspanner hat innen einen Kleinen Zylinder mit einer Feder.
Der Zylinder hat ein Loch für einen Imbuss darum die kleine Schraube.
Blid folgt.
Kopf ist überholt und montiert.



Gruß Rainer
Wer Fliegen am hinteren Kennzeichen kleben hat macht was falsch!

Offline RainerS

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 132
  • Geschlecht: Männlich
Re: Zylinderkopf
« Antwort #14 am: 20. Dezember 2020, 17:07:58 »
Gruß Rainer
Wer Fliegen am hinteren Kennzeichen kleben hat macht was falsch!

 


* Zufällige Bilder aus der Galerie

01 Kotflügel Start

Ansichten: 485
Veröffentlicht von: Wessi
in: Umbau Blitz
IM000048

Ansichten: 596
Veröffentlicht von: bowtie2002
in: Opel Blitze mit denen ich aufgewachse­n bin
PICT0238

Ansichten: 825
Veröffentlicht von: admin
in: 6. Opel & Bedford Blitz Treffen in Wellen 2012

* Opel Blitz Zeit

* Kalender

Dezember 2021
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 [2] 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31

Es wurden keine Kalenderereignisse gefunden.

* Termine

Sorry! Im Augenblick sind keine Kalendereinträge vorhanden.

* Top Poster

holidayblitz holidayblitz
1935 Beiträge
emef emef
1751 Beiträge
Elefant 1 Elefant 1
1345 Beiträge
Feuerwehr60 Feuerwehr60
847 Beiträge
Altopelandi Altopelandi
816 Beiträge
laudi laudi
628 Beiträge
OpelLF8 OpelLF8
622 Beiträge
Alteisenfahrer Alteisenfahrer
453 Beiträge
V8Blitz V8Blitz
432 Beiträge
Jan Jan
351 Beiträge