collapse collapse

*
Täglich neues unnützes Wissen

* Benutzer

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

* Wer ist online

  • Punkt Gäste: 16
  • Punkt Bots: 0
  • Punkt Versteckte: 0
  • Punkt Benutzer: 0

Es sind keine Mitglieder online.

* Neustes Mitglied

* Forum-Team

Jan admin Jan
Forum-Team
holidayblitz admin holidayblitz
Forum-Team

* Clever tanken

PLZ/Ort
Sorte

Autor Thema: A-Blitz Bergauf sehr zäh, normal? Und kleines Update  (Gelesen 508 mal)

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline BlitzAnfänger

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 28
  • Geschlecht: Weiblich
A-Blitz Bergauf sehr zäh, normal? Und kleines Update
« am: 14. Juni 2021, 19:43:48 »
Hallo meine lieben,

Erstmal ein herzliches Dankeschön an alle Helfer, die mich per Nachricht unterstützt haben und mich an das Ziel gebracht haben.

Tatsächlich konnte ich den Blitz mit meinen eigenen Händen, Mängelfrei durch den TÜV bringen ( für H hat es wegen dem Lack noch nicht ganz gereicht).

Jetzt bin ich 31 Jahre alt und Logischerweise zuvor noch nie sowas tolles gefahren...

Jetzt meine Frage!
Meine erste Probefahrt verlief bis auf bergauf einwandfrei... Auf der Geraden hab ich mir Mal erlaubt 80 kmh zu fahren...
Ziemlich anders mit der Handschaltung, aber geil  :laugh:
Allerdings bergauf ging es nur im 2. Gang... Sonst wäre er mir abgesoffen.
Bergauf Dreh ich dann natürlich sehr hoch, was bestimmt nicht so gut tut, aber ging echt nicht anders...
Kann mir jemand sagen, ob ich vielleicht mit dem Timing noch etwas üben muss oder ob ich gegebenfalls noch etwas einfahren muss? Stand ja auch bestimmt über 10 Jahre nur rum... vielleicht ist es auch normal? Habe aber weit und breit kein Vergleich und auch niemanden der Ahnung davon hat :D

Ich freu mich von euch zu hören.

Liebe Grüße,

Euer Anfängerblitz Yvonne :)

Offline Ackermann Blitz

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 32
Re: A-Blitz Bergauf sehr zäh, normal? Und kleines Update
« Antwort #1 am: 14. Juni 2021, 22:00:36 »
Hallo,

erst mal herzlichen Glückwunsch dir! Respekt, mängelfrei:)

Zu deiner Frage, also so ein Auto geht mit Steigungen natürlich anders um als ein Sprinter, is klar.
Aber mit der 70PS Maschine sollt er eigentlich schon einigermaßen gut gehen. Bleibt die Frage was meinst du mit Berg? So einen richtigen Berg Berg? :) Dann ist das normal, ansonsten führen z.B. Mängel an der Zündanlage schnell zu Leistungsverlust den man auf der Geraden veiellcht noch nicht merkt.

Ich bin übrigens auch  nur etwas mehr als halb so alt wie mein Auto und kenne deine Unsicherheit  :)

Offline Rostteufel

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 111
  • Geschlecht: Männlich
Re: A-Blitz Bergauf sehr zäh, normal? Und kleines Update
« Antwort #2 am: 14. Juni 2021, 22:34:51 »
Auch von mir herzlichen Glückwunsch.
Mach da bloß nix kaputt. Wenn der 10 Jahre rumstand, gehe ich davon aus, dass Du dennoch alle Betriebsflüssigkeiten getauscht hast und den Vergaser gereinigt, die Unterdruck-Frühverstellung der Verteilerplatte gesäubert und gängig gemacht hast usw. Wichtig auch die Wasserkanäle, die gerne verkalkt sind und den nahenden Hitzekollaps siehst Du nicht am Temperaturfühler.

Wenn das alles gemacht ist und er sonst rund läuft, solltest Du 15% Steigung im 2. Gang locker schaffen. Aber aufpassen, nicht heiß fahren und untertouriges "Quälen" vermeiden.
Zum Vergleich: Mein 50-PS-Bulli hat die 18% am Wurzenpass auf den letzten Metern nur noch im 1. Gang geschafft - ich trete ihn aber nicht auf Dauervollgas.
Mein 34-PS-Käfer hat 19% in Südtirol im 2. Gang absolviert, aber der wiegt leer keine 700Kg.
Du hast da einen LKW, die Fahrleistungen vergleiche nicht mit modernen Autos.
In der Ruhe liegt die Kraft.....
Weiterhin knitterfreie Fahrt.
Ciao, Jens

Offline BlitzAnfänger

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 28
  • Geschlecht: Weiblich
Re: A-Blitz Bergauf sehr zäh, normal? Und kleines Update
« Antwort #3 am: 15. Juni 2021, 21:48:58 »
Hallo Jungs  :),

Danke für eure Nachrichten.

Selbstverständlich hab ich alle Flüssigkeiten getauscht... Die Liste was ich alles gemacht habe ist enorm lang :D

Hatte heute Mal einen etwas älteren LKW Fahrer mit an Board... Er meinte, das dass fahren durchaus so normal sein könnte...
Ich wohne am Rand vom Schwarzwald und da gibt es schonmal einen Berg Berg :D

Meiner Tankanzeige kann ich echt zusehen, wie sie runter geht :D

Jens, deine Tipps würde ich gerne prüfen, hast du mir zufällig ein Bild von dem was ich prüfen soll... ?

Ich muss gestehen, ich hab bedenken daß bei der Zündung nicht alles in Ordnung ist, da es eines meiner "ich hab keine Ahnung" Themen ist  :wand: und ich find halt auch echt niemanden der mir da im Umkreis hilft...  :wand:
Ich hab Zündkerzen, Zündkabel, Verteilerfinger, Unterbrecherkontakt und Kondensator erneuert...
Blitzi springt super an und tickt ruhig... Fährt auf der geraden super...  (Auch wenn die Lenkung meiner Meinung nach echt krass Spiel hat).

Wenn ihr jemanden kennt aus dem Raum Stuttgart... Vermittelt mich bitte :D

Ich möchte einfach zu gerne wissen, ob das alles so normal ist, oder ob man da doch noch das eine oder andere einstellen kann...

Liebe Grüße :)

Offline Rostteufel

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 111
  • Geschlecht: Männlich
Re: A-Blitz Bergauf sehr zäh, normal? Und kleines Update
« Antwort #4 am: 15. Juni 2021, 22:44:52 »
Hallo Yvonne,

was meinst Du mit "Bild"?
Bezüglich der Zündung?
Der Unterbrecherkontakt (0,35-0,40) sitzt auf einer beweglichen Grundplatte. Bei hoher Motordrehzahl sorgen Fliehgewichte in der Platte, dass diese sich gegen den Uhrzeigersinn verdreht, damit der Zündzeitpunkt früher kommt. Hohe Drehzahl = Frühzündung, sonst stottert der Motor. Wenn Dein Blitz sauber hochdreht (im Leerlauf ausprobieren) und bei gefühlten 3000-4000 rpm nicht stottert, ist alles gut.
Die Grundplatte im Verteiler wird durch eine Rückholfeder gehalten - kannste bei abgenommenen Verteilerfinger mit dem Schraubenzieher mal gegen die Federkraft verdrehen.
Muss leichtgängig sein. Tropfen Motoröl in den Filz oben an der Verteilerwelle nicht vergessen.
Ich muss mal gucken, irgendwo habe ich die technischen Daten Deines Motors und des Getriebes (Drehmoment, Steigungsfähigkeit der Gänge...).
Ich gucke.....
Ciao Jens

Offline Feuerwehr60

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 849
  • Geschlecht: Männlich
  • Feuerwehr60
Re: A-Blitz Bergauf sehr zäh, normal? Und kleines Update
« Antwort #5 am: 16. Juni 2021, 07:58:48 »
Hallo Yvonne,

es ist schwierig aus der Ferne eine Diagnose zu stellen, daher mal ein Erfahrungsbericht von unseren Blitzfahrten..
Beim Getriebe haben wir von der Übersetzung her ein sehr großes "Loch " , spricht ab 45 - 50 km/h geht es schon im den 4. Gang.
An Steigungen,  wir sprechen hier von so um 18% , z.B. im  Bergischen heißt es runterschalten in den 2. oder auch 1. Gang, je nach Beladungszustand.

Gruß Thomas

Offline Rostteufel

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 111
  • Geschlecht: Männlich
Re: A-Blitz Bergauf sehr zäh, normal? Und kleines Update
« Antwort #6 am: 16. Juni 2021, 09:36:27 »
Hallo nochmal,
hier der Rostteufel mit technischen Daten.
Getriebeübersetzung Blitz-A/6Zylinder:
1. Gang = 5,191
2. Gang = 2,783
3. Gang = 1,566
4. Gang = 1,000
Rückw. = 4,746
Wieviel Newtonmeter bei welcher Motordrehzahl der 70-PS/2,6ltr.-Motor macht, habe ich nicht herausgefunden - kann man im www bestimmt herausfinden.
Aber selbst dann müsste man Physik studiert haben, um aus KFZ-Gewicht, Steigung, Abrollwiderstand und Erdanziehungskraft/Luftwiderstand etc. V-max zu errechnen.

Ich denke, alles unter 8% Steigung schaffst Du im 4. Gang, alles unter 12% im 3., 15% im 2. und dann wird's eng...ich denke, mehr als 20% habt ihr im Schwarzwald nicht, oder?
Musst halt sehr vorausschauend fahren, bergab den Schwung mitnehmen und vor Steigungen Vollgas geben.
Ich konnte z.B. mit meinem Diesel-T-3-Bulli in Frankreich die Autobahnen nicht fahren, ohne am Berg von Brummis überholt zu werden. Dort fahren LKW gerne mal 110 und ich habe mich oft in den Windschatten der LKW gehängt - also ganz nah ran fahren und in erhöhter Bremsbereitschaft sein.
So hat es mich immer den Berg "heraufgezogen".
 Liebe Yvonne, Du schaffst das.

Ciao Jens

Offline BlitzAnfänger

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 28
  • Geschlecht: Weiblich
Re: A-Blitz Bergauf sehr zäh, normal? Und kleines Update
« Antwort #7 am: 16. Juni 2021, 17:25:22 »
Hallo nochmal :-)

Vielen Dank für die ausführliche Erklärung.
Das Gas nimmt der Blitzi sehr gut an während dem fahren,... Beim Anfahren ist ein kleines Loch,... Aber ich denke das ist normal... Ein bisschen mehr Gas und dann passt das :-)

Das einzige was mir jetzt noch aufgefallen ist, ist das die Kupplung verdammt spät kommt, auch aus der Ferne eine tolle Aussage :D

Aber das hat wohl auch nichts mit der Leistung zu tun :-)

Allem in allem glaub ich, es ist so wie es ist.
Ich schalte auch bei 45 kmh in den 4 und kann aber dann problemlos 80-90kmh auf der geraden fahren und mich sogar noch unterhalten :D

Ich übe einfach noch einwenig... :-)
Und versuche die schweren Berge zu umfahren :)

Seid ganz lieb gegrüßt...

Euer Anfängerblitz,

Yvonne

Offline 1,75t-330D

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 91
  • Geschlecht: Männlich
Re: A-Blitz Bergauf sehr zäh, normal? Und kleines Update
« Antwort #8 am: 16. Juni 2021, 18:48:48 »
Hallo Yvonne.
 Wenn der Wagen beim Anfahren "ein kleines Loch" hat, dann ist entweder das Beschleunigersystem verstopft oder Schließwinkel und Zündzeitpunkt stimmen nicht. Wenn er gleichzeitig recht viel Treibstoff verbraucht...dann ergibt sich das daraus.
Kontaktabstand idealerweise 0,4mm, die Unterdruckverstellung und die Fliehkraftgewichte sollten leichtgängig, der Anschluß Unterdruckleitung und die Membrane in der "Dose" am Verteiler dicht sein. Zingend! Wenn man das wissen will, Leitung am Vergaser abschrauben und mal kräftig mit dem Mund am Röhrchen ziehen, vielleicht ein Schläuchelchen auf das Röhrchen stecken, Benzin schmeckt nicht jedem. Bewegt sich im Verteiler dabei die Kontaktplatte, alles gut.
Nächster Halt: Drosselklappenwelle Vergaser. Motor anlassen, im warmen Zustand, und dann mit einem Spritzer Bremsenreiniger gut gezielt auf die Drosselklappenwelle draufhalten. Ich hör die Puristen schon wieder aufjaulen....aber so kriegt man/frau es raus.
Ändert sich der Leerlauf... muß die Drosselklappenwelle ausgebuchst werden, den da zieht er Falschluft. Dieses manko wird gerne durch ein überfettetes Gemisch überbrückt, dann merkt man´s nicht so.
Mit dem Effekt, daß die Kiste noch mehr säuft, weil das Leerlaufsystem für den Motor erst ab 1/3 Gas keine Rolle mehr spielt.
 Dann verlängerst Du mal das Auspuffrohr so, daß es etwa 2cm unterm Aufbau rausguckt. Dann siehst Du im Spiegel, was da rauskommt.
Emmitiert der beim Schalten und Wiederbeschleunigen ein schwarzes Wölkchen, dann siehst Du Dein Geld in der Atmosphäre.
Dann klemm mal bei warmen Motor den Gummischlauch zum Luftfilter ab. Ändert sich der Motorlauf und läßt sich die Vergasereinstellung "abmagern", d.h. die Gemischschraube kann vorsichtig eingedreht werden, teilweise fängt der motor dabei an leicht hochzudrehen und kann mit der Leerlaufschraube dann wieder niveliert werden, dann ist der Luftfilter verdreckt.
das ist ein auswaschbarer Drahtfilter.....schmeiß weg oder hebs fürs hysterische auf.
Meine beiden Autos haben bei jeweiliger Inbetriebnahme etwa 18 L verbraucht bei Reise 85km/h.
Des war vuizuvui. Nachdem mit buchsen und Verteilerinsten nichts mehr zu machen war inclusive Kennlinien überprüfen and all that stuff dieses thema auch durch war kam ich auf meine damalige finale Lösung.
 Ich hab auf meiner 2,6l in Feuerwehr und Kipper einen Luftfilterkasten aus einem Käfer 1303 verwendet...und für die Allwissenden hier....der Papiereinsatz ist mindestens genauso groß wie vom Senator 3.0 E, also bitte .... :gröhl:
damit hab ich den Motor bei den beiden auf etwa 15-16l runtergekriegt, mit den anderen Rädern dann auf 14-15l, aber bitte nicht schneller als 80. Die Reisegeschwindigkeit wird für die beiden mit....75km/h angegeben, und laut Drehzahl/ Drehmomentdiagramm liegt die Drehzahl bei Reisegeschwindigkeit dann so bei knapp 3000. das maximale Drehmoment beginnt irgendwo bei 1600 U/min, d.h. die Motoren haben viel Dampf untenraus, aber wenn mann/Frau schnell fahren will, dann kostets Geld.
 bei besagten 3000 U/min fährt der Blitz im ersten 17km, im zweiten 29km, im dritten 45km und im 4ten eben die 75 km. Steigfähigkeit 1.Gang 23%, 2.Gang 13%, 3.Gang 7-8% :) und im 4.Gang 4-5%. Mehr is nich. Also die Geislinger Steige oder den Drackensteiner Hang damit hochzufahren....so viele Freunde wirst Du nie mehr haben.  Das war schon in den 80gern mit einem MB 24/320 mit Auflieger und 25 Tonnen ein Erlebnis.....
Ich darf anmerken, daß die Feuerwehrbus-chen dafür auch garnicht gedacht waren, die mußten aus der Bude raus und an die Einsatzstelle.
Und wenn ichs heute nochmal damit zu tun hätte, dann würde ich in einen Blitz einen 2,0 oder 2,5l TDI von VW reinstopfen, die ESP auf mechanisch umrüsten, die Dinger gehen noch besser ab als die MB´s.

Sante´
Hans

 


* Zufällige Bilder aus der Galerie

* Opel Blitz Zeit

* Kalender

Dezember 2021
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4
5 6 7 8 [9] 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31

* Termine

Sorry! Im Augenblick sind keine Kalendereinträge vorhanden.

* Top Poster

holidayblitz holidayblitz
1936 Beiträge
emef emef
1751 Beiträge
Elefant 1 Elefant 1
1352 Beiträge
Feuerwehr60 Feuerwehr60
849 Beiträge
Altopelandi Altopelandi
824 Beiträge
laudi laudi
629 Beiträge
OpelLF8 OpelLF8
625 Beiträge
Alteisenfahrer Alteisenfahrer
453 Beiträge
V8Blitz V8Blitz
432 Beiträge
Jan Jan
351 Beiträge